26.10.1949
BSG „Reichsbahn“ Halberstadt - Gründung am 9. Juli im Wohlfahrtsraum des RAW Halberstadt. Provisorischer Vorstand (Feuerbach, Steffens, Neerinx, Kroll, Rutkowski, Hennicke, Hartmann, Lüning)
Spartenleiter: Benecke (Fußball), Kaupe (Handball), Schulze (Tischtennis), Schwärtzel (Schach), Hamel (Leichtathletik) Kaiser (Wandern). Die BSG hat im ersten Jahr 121 Mitglieder
 
06.05.1950
Mit der Gründung der zentralen Sportvereinigung (SV) Lokomotive erfolgt die Umbenennung der BSG „Reichsbahn“ in BSG „Lokomotive“ Halberstadt
 

13.06.1950
Auf der Delegiertenkonferenz der BSG Lokomotive Halberstadt wird wegen des Beitritts zum Verband Deutscher Eisenbahner-Sportvereine e.V. die Umbenennung in Eisenbahnersportverein (ESV) Halberstadt e.V. beschlossen.
 

29.05.1991
Die Abteilung Handball (Herrenbereich) des ESV schließt sich mit der ehemaligen BSG Post zum HAT 1861 e.V. zusammen.
 

01.12.1992
Aus der Abteilung Tennis des ESV Halberstadt gründet sich der TC „Rot-Weiß“ Halberstadt e.V.
 

07.07.1993
Erweiterte Vorstandssitzung des ESV Halberstadt. Da im Verein (ohne Fußball und Kegeln) nur 18% der Mitglieder Eisenbahner oder deren Angehörige sind, lehnt der Verband der Eisenbahnersportvereine die weitere Zugehörigkeit des ESV Halberstadt für das Folgejahr ab. Deshalb die Umbenennung ab 01.01.1994 in VfB (Verein für Breitensport) Halberstadt 1994 e.V.
In der Folgezeit wird der Name mit der Jahreszahl 1949, dem Ursprungsjahr des Vereins, gekoppelt verwendet (anstelle von 1994)
 

01.01.1994
Die bisherigen Abteilungen Fußball und Kegeln bilden die Selbstständigen Vereine FC Germania 1900 Halberstadt e.V. bzw. Verein Halberstädter Kegler e.V.
 

13.11.1994
Die Abteilung Schwimmen gründet zusammen mit der Schwimmabteilung der SV Turbine den Halberstädter Schwimmverein e.V.
 

02.12.1996
Auf einer außerordentlichen Vertreterversammlung wird die Satzung des VfB Halberstadt dahingehend geändert, dass an die Stelle des bisherigen Vorstandes ein Präsidium tritt, welches aus dem Präsidenten, drei Vizepräsidenten, dem Schatzmeister und bis zu 5 Beisitzern besteht. Bei der anschließenden Wahl erhält Herr Dr. Wolfgang Bartel das Vertrauen des Vereins; und auch die bisherigen Mitglieder des Vorstandes werden in das Präsidium gewählt.
 

03.09.1997
Getrennte außerordentliche Mitgliederversammlungen des VfB Halberstadt e.V. (Präsident Dr. W. Bartel) und des FC Germania 1900 Halberstadt e.V. (amt. Präsident W. Gerber) im Burchadikloster. Auf der Tagesordnung steht der Zustimmungsbeschluß über den beurkundeten Verschmelzungsvertrag mit dem jeweils anderen Verein unter der Rechtsnachfolge des VfB Halberstadt e.V.. Nach dem Verlesen des Vertrages und der Erläuterung der Bedingungen stimmen die anwesenden Mitglieder beider Vereine im Beisein einer Notarin für die Verschmelzung. Der gemeinsame Name unseres Vereins lautet 
VfB Germania Halberstadt e.V.
 
Die Vorsitzenden bzw. Präsidenten in der Vereingeschichte:
1949-1951   Otto Oberthür
1951-1954   Hans Kirchner
1954-1961   Günter Rimpler
1961-1963   Bruno Freudenberg
1963-1978   Fritz Baumann
1978-1984   Georg Wychlacz
1984-1986   Manfred Marien
1986-1996   Detlev Büchner
1996-2001   Dr. Wolfgang Bartel
seit 2001   Olaf Herbst