A-Junioren

Trainer:

Robert Scheppers (0151 41937520)

 Lucas Katterbe

Trainingszeiten:

ab 01.11.2021

Montag: 18:30 - 20:15 / Platz 4

Dienstag: 19:30 - 22:00 / Marti

Mittwoch: 18:30 - 20:15 / Platz 4

Freitag: 18:30 - 20:15 / Platz 4

 

 

ab 27.03.2022

Montag: 18:30 - 20:15 / Platz 4

Dienstag: 18:30 - 20:00 / Platz 3

Mittwoch: 18:30 - 20:15 / Platz 4

Freitag: 18:30 - 20:15 / Platz 4

 

 


Trainer


 

 

 

 

                      Robert Scheppers

 

Trainer


Mannschaft


Torwart


Jamie Alexander Steinmetz Rückennummer:

Geburtsdatum: 24.07.2006

 

 

Werdegang:

VfB Germania Halberstadt

FSV Askania Ballenstedt

 Kimi Dustin Giebel Rückennummer

Geburtsdatum: 13.11.2004

 

 

Werdegang:

VfB Germania Halberstadt


Verteidigung

        Jamie Liam Bichtemann Rückennummer

Geburtsdatum: 18.09.2004

 

 

Werdegang:

VfB Germania Halberstadt

 

 

 

 

 

                                                            

 

 Tim Theile Rückennummer:

Geburtsdatum: 11.05.2005

 

 

Werdegang:

VfB Germania Halberstadt

Felix Genschmar  Rückennummer:

Geburtsdatum: 22.10.2005

 

Werdegang:

VfB Germania Halberstadt

 

 

 Pepe Struckmeyer Rückennummer: 

Geburtsdatum: 06.12.2006

 

 

Werdegang:

Vfb Germania Halberstadt
Germania Gernrode


Mittelfeld

 

 Leon Eckert Rückennummer:

Geburtsdatum: 18.11.2005

 

 

Werdegang:

VfB Germania Halberstadt

Silvio Rust Rückennummer 

Geburtsdatum: 14.02.2004

 

 

Werdegang:

VfB Germania Halberstadt

 

 Ben Steinke Rückennummer:

Geburtsdatum: 04.12.2005

 

 

Werdegang:

VfB Germania Halberstadt

Rowan Stender Rückennummer: 

Geburtsdatum: 25.10.2005

 

 

 

Werdegang:

VfB Germania Halberstadt

 

 Emanuel Demirovic Rückennummer: 

Geburtsdatum: 22.01.2006

 

 

Werdegang:

VfB Germania Halberstadt

 

 

 

Lenny Ben Sobert Rückennummer 

Geburtsdatum: 28.08.2004

 

 

Werdegang:

VfB Germania Halberstadt

 

 Hermann Tunsch Rückennummer:

Geburtsdatum: 23.03.2005

 

 

Werdegang:

Vfb Germania Halberstadt

 

 Leon Wiedenbein Rükennummer: 

Geburtsdatum: 30.12.2005

 

 

Werdegang:

VfB Germania Halberstadt


Angriff

Nick Sauer  Rückennummer 

Geburtsdatum: 27.09.2004

 

 

Werdegang:

VfB Germania Halberstadt

Marius Fleischer  Rückennummer 

Geburtsdatum: 13.10.2004

 

 

Werdegang:

VfB Germania Halberstadt

 

 Jano Conrad Rückennummer:

Geburtsdatum: 23.04.2005

 

 

Werdegang:

Vfb Germania Halberstadt


... lade FuPa Widget ...
VfB Germania Halberstadt auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
VfB Germania Halberstadt auf FuPa


MELDUNGSARCHIV

Gestern empfingen unsere A-Junioren die Gäste vom JFV Sandersdorf-Thalheim im Friedensstadion und mussten leider mit einem 2:3 die 3 Punkte der JFV abgeben !
TR: 
Niederlage die keine sein hätten MÜSSEN!
Aufgrund von einer nicht guten Chancenverwertung und einer Konsequenten Arbeit gegen den Ball ging man mit unnötigen 2 Gegentoren in die Halbzeit.
In der 2 Halbzeit drückt wir nun noch mehr auf den Anschlusstreffer, aber die JFV versuchte nur noch mit schnellen langen Bällen nach vorne, eigentlich hatten wir auch diese gut im Griff, aber einer von den vielen ging dann doch mal so durch das dieser den 0:3 Treffer für die JFV brachte.
Unser Anlauf auf das JFV-Tor brach dadurch nicht ab, sondern in den letzten 20‘min machten wir dann doch mal endlich unsere vielen Chancen zum 1:3 & 2:3 rein, aber der Ausgleichstreffer und darüber hinaus wollte einfach nicht fallen!
Glückwunsch an die JFV, aber es gibt ja noch ein Rückspiel und es ist ja auch der Anfang der Saison in den wir einiges besser machen müssen, wollen und werden !
Am kommenden Spieltag geht es für unsere A-Junioren am Samstag zum SV Blau-Weiss Dölau. 1:3:
Dominik Könemann vorm 16‘zner 2 Gegenspieler ausgespielt und dann im Strafraum schön das 1:3 gemacht ✌
2:3:
Freistoß von der Grundlinie von Moritz Mona auf den kurzen Pfosten und Moritz Lehmann köpft ihn wuchtig zum 2:3 ein.
Bild: Dominik Köhnemann , hier mit dem Treffer zum 1:3, leitete die Wende im Spiel ein. Am Ende genügte die verbleibene Zeit nicht mehr um die Punkte in Halberstadt zu behalten

Fußball Nachlese: …gemischte Ergebnisse…wertvolle Erkenntnisse

…Mit dem vergangenen Wochenende begann die heiße Phase der Vorbereitung für Germanias Verbandsligateams.

Im Schatten des Regionalligaspiels unserer Ersten gegen Chemie Leipzig, bei dem den 750 Zuschauern ein kurzweiliger Auftritt der Protagonisten mit einer knappen Niederlage für den VfB geboten wurde, testeten alle Nachwuchsmannschaften der höchsten Liga unseres Bundeslandes.

Germanias D- Junioren gewannen ihr Spiel in Haldensleben mit 5:4 Toren. Hier zeigte sich der „erste Block“ schon in guter Form. Nach einem Eigentor trafen die Rot-Schwarzen fünf Mal nacheinander bevor auch die Haldenslebener nachlegen konnten.

Die C-Junioren luden sich die befreundeten Germanen aus Wernigerode ein und testeten ausgiebig alle zur Verfügung stehenden Spieler. Die Spitzenmannschaft der Landesliga war über weite Strecken gleichwertig, konnte Germanentorhüter Dominic Dammeier aber nur einmal überwinden. In der Offensive der Domstädter hinterließen Ben Schulze, Devin Günther und Youen Schrader durch ihre Treffer zum 4:1 Erfolg bleibende Eindrücke.

Unsere B- Junioren gingen hingegen beim HFC förmlich unter. Bei diesem Spiel hielten die VfB-Spieler bis zur Halbzeitpause das Tempo der Gegner mit, kassierten letztendlich aber eine 11:1 Niederlage.

Germanias A-Junioren gewannen ihr Testspiel gegen Wacker Nordhausen.

Co-Trainer Lucas Katterbe schilderte dieses Spiel so:

„Die Chancenverwertung bringt der A-Jugend den Sieg gegen Regionalligisten Wacker90 Nordhausen.

Am Ende einer intensiven zweiten Trainingswoche nach der Winterpause empfingen die ältesten des Nachwuchszentrums aus Halberstadt die Nordhäuser. Das Spiel begann im leichten Nieselregen unter körperlicher und taktischer Schwerstarbeit, bei der die Gäste zunächst ordentlich Druck machten. Nach einem Konter und dem danach resultierenden Fernschuss Tor führten die Gäste in der 27. Minute mit einem Tor. Während der restlichen Spielzeit der ersten Halbzeit bewegte sich der Ball zwischen den Reihen hin und her, jedoch schafften es die Nordhäuser nicht an dem Abwehrbollwerk vorbei zu kommen. Nachdem zur zweiten Halbzeit auf beiden Seiten viel rotiert wurde, lief vieles flüssiger ab. In der 59. Minute schließlich gelang den Germanen per Elfmeter von Amado So der 1:1 Ausgleich. Die Freude über das Tor hielt allerdings nicht lange an, da nur vier Minuten später die Gäste wieder in Führung gingen. Gepackt vom unbedingten Willen nicht zu verlieren gingen die jungen Germanen in eine Phase voll Angriffspressing, mit Erfolg. Nach der Vorlage von Malte Stern, gelang Amado So sein zweites Tor des Tages und somit auch der Ausgleich. Schließlich in der 88. Minute, nach einem Einwurf von der rechten Seite setzte sich Jamie Bichtemann gegen Verteidiger und Torhüter durch und schlug den Lucky Punch in die Maschen. Kurz darauf folgte der Abpfiff des Schiedsrichters. Am Ende jubelten die Germanen verdient über den Sieg gegen den Regionalligisten, den sie sich durch eine gute Abwehrarbeit und Effizienz vor dem Tor redlich Verdient haben. Die Nordhäuser hadern mit ihrer vor allem in der ersten Halbzeit ausbaufähigen Chancenverwertung und fuhren mit einer Niederlage im Gepäck zurück gen Heimat. Germanen Trainer Robert Scheppers sagte nach dem Spiel: „Von der ersten Minute an war richtig Feuer drin im Spiel. Ich habe sehr viel Mentalität und die Umsetzung der technischen und taktischen Inhalte aus den vergangenen beiden Trainingswochen gesehen. Ich freue mich, dass sich die Jungs noch belohnt haben und das erste Ausrufezeichen setzen konnten.“ Am Montag geht es weiter in die nächste Trainingswoche, bevor es am Freitag zum absoluten Gradmesser im Testspielkalender in Berlin, gegen den Berliner Athletik Klub kommt. Das zweite Testspiel des Wochenendes dann am Sonntag vor heimischer Kulisse gegen den starken BSC Acosta Braunschweig. Es stehen also anspruchsvolle Tage für die A-Ju an. Wir sehen uns im Friedensstadion

mehr lesen

Verein: ... Trainingsstart ab Montag wie geplant

Training ab dem 10.01.2022

 

Ab Montag, dem 10.Januar –also mit Schulbeginn- startet der VfB Germania wieder mit dem Training.

Für den Aufenthalt im Friedensstadion oder in den Sporthallen der Stadt und des Landkreises sind weiterhin einige Hygienemaßnahmen zu beachten.

(Die beschriebenen „G“-Regeln gelten für Personen ab dem 18. Lebensjahr)

 

Training im Friedensstadion:

 

Sportler/Funktionäre:

-auf dem Trainingsplatz gilt: „3G“*

-in der Kabine und im Sozialgebäude gilt: „2G“

-Registrierung beim Trainer

-Hand-Desinfektion…usw

 

Zuschauer/Besucher:

-grundsätzlich sind Zuschauer/Besucher von Sportlern räumlich zu trennen

-Registrierung am Stadioneingang

-Abstand oder Mund/Nasen-Schutz

-im Sozialtrakt gilt: „2G-Plus“* (Registrierung am Eingang des Gebäudes)

-Hand-Desinfektion…usw

 

Training in der Sporthalle:

 

-grundsätzlich sind Zuschauer/Besucher von Sportlern räumlich zu trennen

-in der Sporthalle und in der Kabine gilt: „2G“

-Registrierung beim Trainer

-Hand-Desinfektion…usw

 

*“3G“ = aktuell getestet

*“2G-Plus“ = geimpft und aktuell getestet oder 3x geimpft

 

 

Hallenfußball: Germane Brian Peters mit erstem Tor der Futsal-Liga-Betrieb-Geschichte

+++ Brian-Enrico Peters erzielt den Premiere-Treffer der neuen U19-Futsalliga des FSA +++  

(von Frank Krella)

Bernburg/FSA/fk -

 

Am Samstag erfolgte in der Bernburger Sporthalle „Eichenweg“ der erste Anstoß zur neuen U19-Futsalliga des FSA. Deutschlandweit ist diese Liga mit Einzelspielen eine Premiere. Mit 16:0 (8:0) setzte sich der Verbandsligist VfB Germania Halberstadt gegen den Landesligisten SG Baalberge/Könnern in der Harz-Salzland-Staffel durch. Unter Leitung des Futsal-Bundesliga-Referees Maximilian Scheibel sowie Steffen Grafe und Vincent Müller drückte das Ergebnis in einem fairen Spiel mit nur zwei Verwarnungen und neun Mannschaftsfouls den Klassenunterschied aus. Zwar hatte der Gastgeber SG Baalberge/Könnern auch die eine oder andere Chance, scheiterte aber an die VfB-Keeper Silvio Rust oder verfehlten das Tor. Bester Spieler beim Gastgeber war Torwart Niclas Kürschner, der eine noch höhere Niederlage verhinderte. Das erst Tor in der neuen Geschichte der U19-Futsalliga erzielte Brian-Enrico Peters, der nach 3:57 Minuten den SG-Keeper das erste Mal überwinden konnte. Erfolgreichster Torschütze mit vier Treffern war Dominik Roy Könemann.   Auch wenn es sportlich beim Gastgeber nicht so lief, erwies sich die SG Baalberge/Könnern im Premiere-Spiel der U19-Futsalliga des FSA als hervorragender Gastgeber und hatte das Spiel vorbildlich vorbereitet und abgesichert. In der neugegründeten U19-Futsalliga des FSA spielen 15 Mannschaften in vier Staffeln um den U19Futsal-Landesmeister, der am Samstag, den 5. Februar 2022, in einem Final-Four ermittelt wird. Für das Finalturnier qualifizieren sich die vier Staffelsieger. 

 

Foto:         

Vor dem Anstoß des Premiere-U19-Futsalliga-Punktspiels zwischen dem VfB Germania Halberstadt (rot) und der SG Baalberge/Könnern. 

Fußball Nachwuchs : Verbandsliga A-Junioren: VfB Germania gegen SC Bernburg = 13:1

Verbandsliga A-Junioren: VfB Germania Halberstadt – 1. FC Merseburg U19, 13:1 (4:1), Halberstadt
(von Robert Scheppers)
Ein Torspektakel lieferte VfB Germania Halberstadt dem heimischen Publikum. Am Ende schickte man den SC Bernburg mit einer 13:1-Pleite auf den Heimweg. Die Überraschung blieb aus: Gegen VfB Germania Halberstadt kassierte dem SC Bernburg eine deutliche Niederlage.

Coach Robert Scheppers zeigte sich größtenteils zufrieden:
Erstmal Glückwunsch an meine Mannschaft!
Großes Abtasten gab es von unserer Seite nicht, Wir wollten gleich zeigen wer hier zu Hause spielt. Vor über 80 Zuschauern besorgte Dominik Könemann bereits in der 4. Minute die Führung von VfB Germania Halberstadt. Für das 2:0 des Teams zeichnete sich Bennet Mingramm verantwortlich (29.). Kritik hierzu ist das WIR 25´min. brauchen um das 2:0 zu machen #schlechtechancenverwertung , dem Gegner dadurch noch Tor-Chancen bieten, da müssen wir kontrolliertem , fokussierter und abgeklärten Fussball spielen und somit auch unsere sehr guten Torchancen vorne eiskalt nutzen!!!
Mit dem 3:0 durch Dominik Könemann schien die Partie bereits in der 32. Minute mit den Gastgebern einen sicheren Sieger zu haben. Wir bauten die Führung aus, indem Amado So ein Treffer (35.). 4:0 für VfB Germania Halberstadt nachlegte.
Kurz vor der Halbzeit bekamen wir noch das 4:1 durch den SC Bernburg was wir einfach viel besser verteidigen müssen.
Nach der ersten Hälfte ging SC Bernburg noch sehr gut bedient mit 4:1 in die Kabine, was zur Pause zu einem 4:1 Rückstand mündete.
Per Doppelwechsel kamen Jamie Bichtemann und Mohamed Alhndi auf den Platz und ersetzten Amado So und Marius Fleischer.
HZ 2: Kamen wir gleich sehr gut aus der Kabine und Mingramm markierte in der 47´min hier seinen 2´ten Treffer zum 5:1. Ab der 56. Minute gab es dann binnen 7´min 4 Tore von uns zu bejubeln (56.) 6:1 D. Könemann , (59.) 7:1 Bennet Mingramm , (62.) 8:1 Dominik Könemann und in der 66´min das 9:1 durch Jamie Bichtemann.
Durch unseren Blockwechsel und Umstellung in der 66´min. Ausgewechselt: Nick Sauer, Silvio Rust und Yannic Hulsch dafür Eingewechselt: Max Rickes, Brian Peters und Lenny Sobert kam durch die Jungs weiterhin super Schwung nach vorne und setze unsere Gäste aus Bernburg weiterhin massiv unter Druck.
Da sollte es auch nicht lange dauern das in der (67.) das 10:1 durch Bennet Mingramm fiel und sein 4 Treffer des Spiel machte.
Jamie Bichtemann hatte sich für seine 2´te Halbzeit eine menge vorgenommen und markierte mit 2 Toren in der 69. min und 78. min das 11:1 und 12:1. Den Deckel des Spiel setzte mit seinem 5 Treffer des Spiels Dominik Könemann in der 87.min für unsere Farben. Damit schickten wir den SC Bernburg trotzdem immer respektvoll mit einer 13:1 Niederlage auf die Heimreise womit sie noch gut bedient waren. Dazu beglückwünsche ich noch unseren Spieler Malte Stern zum Spieler des Spiels,

Damit beglückwünschen wir unsere A-Junioren zu Ihrem guten Spiel und hoffen auf weitere gute Ergebnisse für unsere Farben! Am kommenden Wochenende geht es für unsere A-Junioren auswärts zum 1. FC Merseburg, Anstoß wird dort 13:00Uhr sein!

Fußball Nachwuchs / Verbandsliga A- Junioren: ...VfB Germania gegen Merseburg/Meuschau = 9:2

Verbandsliga A-Junioren

VfB Germania Halberstadt : Merseburg-Meuschau 9:2 (4:0)
(von Robert Scheppers)
Am vergangenen Sonntag holte sich unsere A1-Junioren in der Verbandsliga den ersten Heimsieg gegen die Gäste aus Merseburg-Meuschau, Glückwunsch!
Trainer Robert Scheppers:
Kompliment an die Jungs, echt gutes Spiel von Ihnen, aber weiter gehts! Die Jungs wollten nun endlich Ihren ersten Heimsieg einfahren, sich weiter in Ihren Leistungen steigern, Ihre weiteren Verbesserungen auch weiter fortsetzen und vom letzten Heimspiel hatten die Jungs auch noch einiges gutzumachen.
Bei den 20 Jungs greift nun auch immer mehr wie gesagt ein Rad ins andere Rad und das zeigt sich nun auch langsam am Ende auf dem Fußballplatz, das freut uns zwei Trainer dieser tollen Mannschaft für sie natürlich sehr. 
Na gut das war das 3. Saisonspiel und wir bleiben schön auf dem Boden, aber jetzt müssen wir weiter im Training und in den Punktspielen Gas geben das aus den 2 Siegen auch eine Serie werden kann und wir natürlich auch hoffen dass dies es auch werden #soll. 
Trotz des 2´ten Sieges bleiben WIR ganz entspannt und auf dem Teppich, trainieren die Woche hart und fokussiert und fahren voll motiviert und mit Respekt am Sonntag nach Dessau.
-----------------------------------
Am Sonntag geht's für die Jungs  zu Dessau 05.  Auch hier wird es eine anspruchsvolle Aufgabe für die Halberstädter. Wir hoffen und wünschen Ihnen für unsere Verein wieder  3 Punkte. 
————————
Torschützen:
1:0 Brian Enrico Peters
2:0 Bennet Mingramm
3:0 Bennet Mingramm
4:0 Marius Fleischer
5:0 Jamie Liam Bichtemann
5:1 Merseburg-Meuschau
6:1 Bennet Mingramm
7:1 Amado So
8:1 Jamie Liam Bichtemann
8:2 Merseburg-Meuschau
9:2 Bennet Mingramm

 

Germanen bleiben fit`21 ... Onlinetraining für die A-Junioren

...am Mittwoch übernahm Fitnesstrainerin Katharina Gabriel eine Trainingseinheit für Germanias A-Junioren...

…wir freuen uns auf Euch….

 

Germanen bleiben fit `21

Teamgeist beschworen

Nachbericht des Mannschaftsausflugs der A-Junioren des VfB Germania Halberstadt

 

Ein Spielfreies Wochenende nutzten Germanias A- Junioren um gemeinsam den

Teamgeist zu stärken.

Am Samstag in der Früh um 8:00 Uhr ging es für die jungen Germanen für den Tagestrip los.

Als erstes Ziel ging es hoch zum Torfhaus, dort ging es in die Bavaria Alm, wo Trainer Robert Scheppers seine Jungs  zum tollen Frühstück einlud.

Nach kurzem Verweilen in der Alm ging es dann wieder in den Bus und man fuhr nun nach

Braunlage.

Dort erwartete die Jungs das erste Abenteuer des Tages, denn es ging mit einem

„Monsterroller“ den 971m hohen Wurmberg durch Schlamm, sowie über Stock und Stein

herunter.

Unten in Braunlage wieder angekommen und nach der Nachbereitung der wahnwitzigen

Abfahrt ging es dann weiter nach Sankt Andreasberg.

In Sankt Andreasberg erwartete die Jungs ein nächstes Abenteuer. Es ging zum ausgiebigen

Paintball spielen unter verschiedenen Bedingungen und Spielvarianten, was den Spaß und

Teamgedanken überhaupt nicht zu kurz kommen ließ.

Allgemein gesehen, war der Tagesausflug (12h) für die Jungs mit vielen tollen Highlights eine

sehr tolle, schöne und sehr witzige Sache, was den Teamgeist nochmal sehr stärkte.

Am nächsten Tag stand die nächste Aufgabe für die A Junioren an.

 Die Regionalligamannschaft bestritt nämlich ihr Heimspiel gegen den Tabellenführer Viktoria Berlin und das Team der A- Junioren hatte sich als Unterstützer angemeldet.

Diese Aufgabe ist seit Ausbruch der Pandemie deutlich Anspruchsvoller geworden.

Neunzig Minuten vor Spielbeginn beginnt der „Arbeitstag“ der unterstützenden Mannschaft. Zunächst werden alle Spieler in die Vorgänge und Abläufe eingewiesen. Anschließend – kurz vor Kassenöffnung-  begeben sich die Germanen auf ihre eingeteilte Position. Hier gibt es zum Einen die Heftverkäufer, die sowohl die Spieltags-Broschüre als auch das Germanen-Echo an die interessierten Besucher verteilen. Aber auch die Einweiser, die mit Desinfektionsflaschen bestückt, den Besuchern Hinweise zu den aktuellen Hygienemaßnahmen im Friedensstadion geben.

Pünktlich zum Anstoß stand das Team der A- Junioren dann auf der Laufbahn um für den schnellen Ball rund um das Regionalligaspiel zu sorgen.

Die ein- oder andere Stadionwurst beschloss dann das spannende Wochenende, aus einer anderen Perspektive, für das Verbandsligateam der A- Junioren des VfB Germania.

 

mehr lesen

Fußball A-Junioren mit kämpferischem 1:0 Heimsieg

Verbandsliga A-Junioren: VfB Germania Halberstadt – VfL Halle 96, 1:0 (0:0)

 

VfB Germania Halberstadt stellte VfL Halle 96 ein Bein und schickte den Tabellenprimus mit 1:0 nach Hause. Auf dem Papier hatte sich ein enges Match bereits abgezeichnet. Beim Blick auf das knappe Endergebnis wurde diese Erwartung letztlich bestätigt.

Vom  Anpfiff bis zum Abpfiff sahen zahlreiche Zuschauer ein hochklassiges Verbandsliga Fußballspiel.

In diesem wurde ein sehr hohes Tempo von beiden Mannschaften, mit und gegen den Ball, betrieben. Beide Mannschaften waren sehr temperamentvoll und schenkten sich also nichts in den Zweikämpfen.

Auf beiden Seiten gab es gute Torraumszenen, die aber entweder durch die guten Torhüter vereitelt wurden oder einer, der Abwehrspieler noch dazwischen kam.

Torlos ging es in die Kabinen.

In der Halbzeit wurde Lenard Römmer eingewechselt, dafür blieb Lucas Brandt verletzungsbedingt in der Kabine.

Als fast schon nicht mehr mit einem Treffer zu rechnen war, gelang es Ian Pannhausen doch noch, den Ball zum 1:0 für VfB Germania Halberstadt über die Linie zu bringen. Die Freude war im gesamten Team riesig, weil solch eine  Mannschaftsleistung und toller Teamspirit auch hier nun wieder belohnt wurde.

Letzten Endes ging VfB Germania Halberstadt im tollen Duell mit VfL Halle 96 als Sieger hervor.

Die jungen Germanen  stellen sich am kommenden Sonntag (12:00 Uhr) bei der JSG Bennstedt / Großgräfendorf wieder auf eine schwere und kampfstarke Aufgabe ein!

 

Germania: Maletzke, Mona, Walz, Brandt(Römmer), Lehmann(Könemann), Götting, Hartmann,

Dani, Pannhausen, Musa, Stern

 

TR: Robert Scheppers

 

Fußball A-Junioren mit Sieg in Zerbst

Verbandsliga A-Junioren

 

TSV Rot-Weiß Zerbst : VfB Germania Halberstadt 2:5 (0:3)

 

Zu Beginn der ersten Halbzeit starteten die Germanen dominant und spielten klar Richtung Tor der Heimmannschaft. In der 27. Minute erzielte Lehmann durch einen Standard das 0:1 kurz vor der Halbzeit traf Hartmann dann auch noch binnen weniger Minuten zum 0:2 und 0:3.

 

Nach dem Seitenwechsel wurden 3 Wechselungen getätigt die noch einmal frischen Wind bringen sollten. So geschah es das Walz in der 77. Minute einen Freistoß direkt verwandelte und Hartmann in der 84. Minute mit dem 0:5 für die Vorentscheidung sorgte.

 

Die Gastgeber kamen noch einmal mit zwei schnellen Toren auf ein 2:5 ran, jedoch reichte es nicht mehr.

 

Somit gewinnen die Germanen auswärts gegen den TSV Rot-Weiß Zerbst.

 

Kommendes Wochenende können sich die A-Junioren erstmal erholen, um dann am 25.10.2020 um 13:00 Uhr im Friedensstadion gegen den Spitzenreiter VfL Halle 96 ran zu müssen.

 

Maletzke, Walz, Brandt, Lehmann(Stern), Mona, Römmer(Dani), Allner, Hartmann, Pannhausen, Könemann(Alhndi), So(Hulsch)

 

Fußball A-Junioren mit torreicher Heimvorstellung

VfB Germania Halberstadt : 1. FC Merseburg  18:0  (9:0)

 

 

 

Die Halberstädter A-Junioren haben am Sonntag  gegen die Gäste vom 1. FC Merseburg mit 18:0 gewonnen !

 

Das Ergebnis möchte man nicht zu hoch hängen, aber  die nächsten 3 Punkte und die weiter steigende  Stimmung fürs Team nehmen die Germanen natürlich gerne mit.

 

Dieses Spiel waren weitere 3 Punkte für die Halberstädter und es war der Mannschaft und dem Trainer sehr wichtig dieses Spiel konzentriert auch zu Null  zu verteidigen !

 

In der ersten Halbzeit markierten die Jungs des VfB Germania Halberstadt ihre Überlegenheit gleich mit neun Treffern.

 

In der zweiten Hälfte ging es dort weiter, wo man zuvor aufgehört hatte. Die Halberstädter spielten auch in der zweiten Halbzeit konzentriert weiter und erspielten sich so den 18:0 Endstand.

 

Nun heißt es weiter trainieren, da noch nicht alles Geforderte so umgesetzt wurde, wie es sich Halberstadt-Coach, Robert Scheppers, gewünscht hat.

 

Für die  A-Junioren geht es am Sonntag beim TSV Rot-Weiß Zerbst zum anspruchsvollen Auswärtsspiel.

 

 

 

Germania: Maletzke, Schmitz, Brandt, Lehmann, Mona, Römmer (Alhndi), Hartmann, Dani, Pannhausen (Walz), Stern, So (Hulsch)