Erneut starker Auswärtsauftritt der B2

Nachdem die B2 bereits die Pokalaufgabe in Quedlinburg mit einem 12:1 souverän gemeistert hatte, ließ sie auch im Punktspiel am Moorberg nichts anbrennen und gewann deutlich mit 9:1.

Die Rot-Schwarzen dominierten von Beginn an und so gelang Kevin Doci nach schöner Einzelleistung auch gleich das 1:0 (7.). Nur drei Minuten später konnte der Sololauf von Friedrich Lorenz nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte ebenfalls Doci zur 2:0 Führung. Nur eine Minute später legte Timo Krebs auch gleich das 3:0 nach. Die Halberstädter agierten mit schnellem Spiel über die Flügel, erfolgreichen 1 gegen 1 Situationen und Spielverlagerungen und kamen so immer wieder zu guten Gelegenheiten. Doci, Tom Spannaus, Deniz Onaran und Krebs versäumten es jedoch weitere Treffer zu erzielen (20., 24., 29., 33.). So war es Leon Pust, der nach genialer Vorarbeit von Krebs überlegt zum 4:0 einschob (38.). Mit dem Halbzeitpfiff drückte Finn Cernota, nach einer Doci-Ecke, das Leder sogar zum fünften Mal über die Linie. So ging es mit einer vermeintlich sicheren Führung in die Kabinen.

Die jungen Germanen agierten auch im zweiten Durchgang weiterhin sehr konzentriert, spielerisch überlegen und zweikampfstark. Nach einer kleinen Unaufmerksamkeit mussten sie dann doch einen Gegentreffer hinnehmen. Oliver Neidt nutze die Verwirrung in der Abwehr zum 1:5 (59.). Weiter ging‘s im Minutentakt. 1:6 Spannaus, Vorarbeit Krebs (60.), 1:7 durch den eingewechselten Kevin Weber, Vorarbeit Pust (61.), 1:8 wiederum durch Doci (62.). Die Gäste wechselten nun durch und Pust besorgte mit einem überragenden Sololauf, gegen 4 Gegenspieler, den 9:1 Endstand.

Ein in allen Belangen souveräner Auftritt der jungen Germanen brachte diesen hochverdienten Sieg und die nächsten drei Punkte.

Weiter geht’s bereits am Dienstag (25.10.) mit dem Nachholspiel gegen den SV 09 Staßfurt. Der Anpfiff am Spiegelsbergenweg erfolgt um 19.00 Uhr.

Germania: Knothe - Pust, Schröter, Wode, Doci (64. Poelk), Krebs (64. Kleine), Onaran (52. Weber), Spannaus, Cernota (52. Giebelhausen), Ferdenus, Lorenz