Abteilungsleiter
Holger Henschel
Judoka, Cheftrainer mit A-Lizenz und Träger des 5.DAN (Meistergrad) 
Kontakt
Telefon: 03941/606615

 

Mobil: 0152/21488212


Trainingszeiten in der Judohalle des Freizeit- und Sportzentrum Halberstadt

in der Gebrüder-Rehse-Straße 12

 

Dienstag:              
16:00 bis 17:30 Uhr        
17:30 bis 19:00 Uhr

AK unter 10 Jahre

AK über 10 Jahre

Mittwoch: 16:00 bis 17:30 Uhr 
17:30 bis 19:00 Uhr 

Fitness/Kraft

AK über 10 Jahre

Donnerstag:
16:00 bis 17:30 Uhr 
17:30 bis 19:00 Uhr 

AK unter 10 Jahre

AK über 10 Jahre

 

Judo ist eine moderne, verletzungsarme Zweikampfsportart. Sie wurde von dem Japaner Jigoro Kano 1882 aus der Sportart Jui-Jitzu entwickelt. Der Judosport dient zur Entwicklung der Charaktereigenschaften, Höflichkeit, Hilfsbereitschaft, Ehrlichkeit, Ernsthaftigkeit, Respekt, Bescheidenheit, Wertschätzung, Mut, Selbstbeherrschung und Freundschaft.



Fleißige „Halberstädter“

„Halberstädter“ ist groß auf den Repräsentationspolos der jüngsten Trainingsgruppe unserer Abteilung Judo zu lesen. Die Kinder von vier bis neun Jahren bereiten sich fleißig mit ihrem Trainer und Abteilungsleiter Holger Henschel auf die erste Gürtelprüfung vor. Der „weiß-gelbe“ Gürtel ist das Ziel der jungen Germanen.

 


Vier Vize-Landesmeistertitel für Halberstädter

mehr lesen

Chemiepokal Premnitz

mehr lesen

Judoturnier in Köthen am 06.04.2019

Am Sonnabend, den 06.04.2019 sind die Halberstädter Judoka Albert und Victoria Rupprich der Einladung der Sportfreunde aus Köthener SV 2009 zum 11. Judoturnier gefolgt. Bei schönem Frühlingswetter trafen sich in Köthen über 100 Jugendliche der Alterklassen U9, U11 und U13.

Die Organisation war hervorragend, nach dem Wiegeschluss ging es pünktlich mit den Kämpfen los.

Als erste stand Victoria auf der Matte. Trotz guter Vorbereitung, konnte die zehnjährige Judoka sich dies mal bei den zwei Kämpfen in der Altersklasse U13 in ihrer Gewichtskategorie nicht durchsetzen und gewann somit die Bronzemedaille.

Weniger Minuten später musste Albert sein Können beweisen. Das Gelernte in den letzten Trainingseinheiten wurde verwendet.

Somit hatten seine starken Gegner aus Köthen, Merseburg, Wolfen und Ilsenburg keine Chance. Zwei Kämpfe davon konnten mit „sauberen“ Techniken vorzeitig beendet werden. Mit der Goldmedaille fuhr unser Athlet zurück nach Halberstadt.

 

Text/Bild: Stephan Rupprich

Trainingseinheit mit Weltklasseathletin

mehr lesen

Judokas in Tangermünde

mehr lesen