Abteilungsleiter
Holger Henschel
Judoka, Cheftrainer mit A-Lizenz und Träger des 5.DAN (Meistergrad) 
Kontakt
Telefon: 03941/606615

 

Mobil: 0152/21488212


Trainingszeiten in der Judohalle des Freizeit- und Sportzentrum Halberstadt

in der Gebrüder-Rehse-Straße 12

 

Dienstag:              
16:00 bis 17:30 Uhr        
17:30 bis 19:00 Uhr

AK unter 10 Jahre

AK über 10 Jahre

Mittwoch: 16:00 bis 17:30 Uhr 
17:30 bis 19:00 Uhr 

Fitness/Kraft

AK über 10 Jahre

Donnerstag:
16:00 bis 17:30 Uhr 
17:30 bis 19:00 Uhr 

AK unter 10 Jahre

AK über 10 Jahre

 

Judo ist eine moderne, verletzungsarme Zweikampfsportart. Sie wurde von dem Japaner Jigoro Kano 1882 aus der Sportart Jui-Jitzu entwickelt. Der Judosport dient zur Entwicklung der Charaktereigenschaften, Höflichkeit, Hilfsbereitschaft, Ehrlichkeit, Ernsthaftigkeit, Respekt, Bescheidenheit, Wertschätzung, Mut, Selbstbeherrschung und Freundschaft.



Fleißige „Halberstädter“

„Halberstädter“ ist groß auf den Repräsentationspolos der jüngsten Trainingsgruppe unserer Abteilung Judo zu lesen. Die Kinder von vier bis neun Jahren bereiten sich fleißig mit ihrem Trainer und Abteilungsleiter Holger Henschel auf die erste Gürtelprüfung vor. Der „weiß-gelbe“ Gürtel ist das Ziel der jungen Germanen.

 


Judo Turniere in Halle und Brandenburg

Drei mal Gold für Geschwister Rupprich.

 

 

Kurz vor den Herbstferien fanden zwei Judoturniere statt.

 

Am 28.September startete in der Stadt Brandenburg das 44.Silberner Roland Turnier. Dieses Turnier war vom Landesjudoverband Brandenburg als Sichtungsturnier ausgeschrieben. Entsprechend hochkarätig war auch die Besetzung. Aus Sachsen-Anhalt nahmen Sportler aus Magdeburg, Halle und Halberstadt teil.

 

Für den VfB Germania ging der zehnjähriger Albert Rupprich in der Altersklasse U13 an den Start. Seine Gegner waren hochmotivierte und gut trainierte Judoka aus dem Land Brandenburg. So mußte der Halberstädter alle Kämpfe über die volle Kampfzeit bestreiten und konnte zwei Kämpfe mit Waza-Ari (halber Punkt) gewinnen. Der Finalkampf gestaltete sich besonders schwierig. Die beiden Athleten zeigten ein hohes Niveau, Albert war jedoch aktiver im Angriff, das bescherte ihm im Hantai (Kampfrichterentscheidung) den Sieg und somit Gold für Halberstadt.

 

 

Am 29 September ging es zur The Little-Otto-Goshi-Liga, die in der Brandbergehalle von Judo Club Halle e.V. veranstaltet wurde.

 

Albert Rupprich wollte keine Pause machen, er reiste mit seiner Zwillingsschwester Victoria mit, um sie zu unterstützen und sein eigenes Können noch mal unter Beweis stellen. Das hat sich gelohnt, er gewann noch eine Goldmedaille. 

 

Victoria Rupprich konnte bei diesem Sportevent alle ihre Gegnerinnen vorzeitig mit Iponn (voller Punkt) bezwingen und sich eine Goldmedaille erkämpfen. Es gelang ihr das beim VfB Germania Halberstadt erlangte Wissen in der Praxis voll zur Geltung zu bringen. Zudem absolvierte sie erfolgreich einen Freundschaftskampf gegen einer Gegnerin aus der höheren Gewichtsklasse. Und da sie an allen vier Turnieren dieser Liga im Jahr 2019 erfolgreich teilgenommen hat, erhielt sie auch einen Pokal. 

 

 

Nun wird es weiter fleißig trainiert, so nahm Albert Rupprich mit großer Freude und Dankbarkeit die Einlandung des Landestrainer Herrn M. Kopp für das Herbsttrainingslager in Kienbaum an. Bis zum Jahresende warten die weiteren wichtigen Wettkämpfe auf die Athleten der VfB Germania Halberstadt.

mehr lesen

Silber und Bronze für Halberstädter Judoka in Schwerin

Am 21.September fand in Schwerin der traditionelle Herbstpokalwettkampf des Schweriner Judoclub in der Sporthalle Schwerin Lankow statt. Auch Judoka des VfB Germania Halberstadt reisten zu diesem Event an. Erwähnenswert ist die freundliche Begrüßung und Aufnahme in das Turnier durch die Sportler aus Mecklenburg Vorpommern. Nach dem Wiegen und der Eröffnung begann auch zeitnah das Turnier. Albert Rupprich startete seine Kämpfe in der U13 und konnte für sich zwei Siege verbuchen. Leider musste Albert im Finalkampf auch eine Disqualifizierung (Hansokomake) hinnehmen,da er mit einer Kopfbrückentechnik verhindern wollte,das er durch seinen Gegner gewurfen wird. Nach einer Beratung der Kampfrichter wurde die Entscheidung dem Sportler mitgeteilt, erklärt und zurecht ausgesprochen. Somit gab es für Albert einen zweiten Platz. Hannah Duve kämpfte zäh und verbissen-sie konnte aber erst in ihrem dritten Kampf ihre Fähigkeiten voll zur Geltung bringen und ihren letzten Kampf mit einer Übergang-Stand Boden-Technik für sich entscheiden. Somit erkämpfte sie Platz 3. Da jedes Bundesland eigene Wettkampfregeln hat mussten unsere Athleten sich den Regeln des Landes Mecklenburg Vorpommern unterwerfen. Die nächste Turniere für unsere Judoka warten schon.

VfB-Judoka in Thüringen

Am 8.Juni 2019 fand das 7.Pokalturnier des KSV Budokan Heiligenstadt statt.

Aus 6 Bundesländern waren 230 Judokas nach Thüringen angereist um sich die begehrten Trophäen zu erkämpfen. Das Judowettkampfteam des VfB Germania Halberstadt hatte eine starke Konkurrenz aus renommierten Clubs.

In ihren Alters-und Gewichtsklassen konnten sich Albert Rupprich und Hannah Duve den ersten Platz erkämpfen.

Victoria Rupprich schaffte es auf den zweiten Platz.

Während Albert seine Kämpfe innerhalb der Kampfzeit mit Ippon Wertung vorzeitig beenden konnte, musste Hannah nach Ablauf der regulären Kampfzeit im “golden Score“ eine Entscheidung herbeiführen. Sie bewies unbedingten Kampf-und Einsatzwillen. Der Einsatz lohnte sich und auch sie konnte den Finalkampf mit Ippon gewinnen. Die Techniken waren so ausgefeilt, dass Hannah auch verdienterweise die Auszeichnung „beste Technikerin in der Altersklasse U13“ entgegen nehmen konnte.

Zwei Pokalsieger und eine Silbermedaillengewinnerin ist ein großer Erfolg! Für Entspannung bleibt jedoch keine Zeit, es geht weiter mit den regulären Trainingseinheiten, da weiteren Turniere stehen nach Sommerferien auf dem Plan stehen.

 

Text/Bild: Stephan Rupprich

Sparkassencup Wanzleben

mehr lesen

Judo Generationsturnier

mehr lesen