Fußball - Gute Ausgangsposition für das Rückspiel

 

Das erste Spiel um die Landesmeisterschaft der C- Junioren konnte der VfB Germania Halberstadt mit 3:1 für sich entscheiden.

 

Die Staffelsieger der beiden Verbandsligen spielten und kämpften intensiv um jeden Meter Rasen. Dessau musste allerdings bereits nach 36 Sekunden den ersten Gegentreffer hinnehmen. Nick Schmitz bekam den Ball in der eigenen Spielhälfte und startete einen unwiderstehlichen Tempolauf  zum Strafraum des Gästetores. Dort hämmerte er aus vollem Lauf die Kugel in den rechten Winkel und sorgte so für das 1:0.

 

Halberstadt agierte weiterhin leicht Spielbestimmend und konnte mit einiger Mühe die entstehenden Kontermöglichkeiten der Dessauer klären.

 

In der 18. Spielminute gelang Nick Schmitz nach Vorlage von Marcus Grund das 2:0.

 

Unzählige Eckbälle und einige Freistöße aus aussichtsreicher Position waren Ausdruck für Halberstadts Dominanz in der ersten Halbzeit.

 

Nach dem Seitenwechsel gestaltete Dessau das Spiel etwas ausgeglichener. Sie hatten auch einige gefährliche Konterangriffe, die Germania mit Glück vereiteln konnte. Zehn Minuten vor Spielende gelang dem, grade eingewechselten Diego Perez Soza per Dropkick-Direktabnahme das Tor zum 3:0. Die Vorarbeit leistete erneut Kapitän Marcus Grund.

 

Nach einem Missverständnis in der Germanendefensive kam der SV Dessau 05 noch zum umjubelten Anschlusstreffer.

 

Germanias C- Junioren haben sich mit diesem Heimsieg eine ordentliche Ausgangsposition für das Rückspiel in der Sportstadt erspielt. Nun gilt es eine ähnliche Leistung abzurufen um die gelungene Saison mit dem Landesmeistertitel zu krönen.

Germania: Choholka - Mona, Brandt, Pannhausen, Walz, Dahlhaus (Perez Soza), Hartmann, Allner (Lessmann), Hartung, Grund

 

Das Einlaufen der Teamsmit den Schiris. Spannung in allen Gesichtern.

Nick Schmitz nach ca. 30 Sekunden mit seinem Sprint zum 1:0.

Marcus Grund mit einem Fallrückzieher-Versuch.