Fußball - C-Jugend mit Auftaktsieg

Nach der, ferienbedingt, holprigen Saisonvorbereitung trafen im ersten Saisonspiel des neuen Verbandsligaspieljahres mit Germania Halberstadt und TuS Magdeburg gleich die beiden Spitzenteams des vergangenen Jahres aufeinander. Die Vorzeichen ähnelten sich auf beiden Seiten. Beide Mannschaften haben völlig andere Kader und suchen von neuem ihren Platz in der Ersten Liga Sachsen-Anhalts.

Germania begann sehr offensiv und versuchte von Beginn an den Gegner unter Druck zu setzen. In der zweiten Spielminute gelang mit dem zweiten guten Angriff auch gleich das erste Saisontor. Marlon Kühnen konnte sich auf der rechten Angriffsseite durchsetzen und flankte auf den einschussbereiten Bennet Klimpke, der zum 1:0 vollendete.

Zehn Minuten später waren auch die Magdeburger zum ersten Mal per Kontertor erfolgreich und zeigten den Gastgebern sehr deutlich, wo ihre Schwächen liegen. Eine Vielzahl an Abstimmungsfehlern und zaghaftes Zweikampfverhalten sollten im Verlauf der ersten Halbzeit noch zu weiteren Gegentreffern führen.

Zunächst aber kam in der zwanzigsten Minute Silvio Rust im Strafraum zu Fall. Den fälligen Elfmeter hämmerte Kapitän Moritz Mona zum 2:1 in die Maschen. Kurz darauf konnten die Gäste erneut einen ihrer Konterangriffe in ein Tor verwandeln, bevor noch in der selben Minute Fasl Heidari eine weitere Flanke von Marlon Kühnen aus spitzem Winkel direkt zur erneuten Führung nutzte.

TuS Magdeburg benötigte wieder nur einige Sekunden um die Halberstädter erfolgreich auszukontern. So gingen beide Teams mit einem 3:3 in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel versuchten es die Gäste mit Kurzpassspiel im Aufbau. Germania gelang hier immer mehr der schnelle Zugriff und das Umschalten in die Offensive. So wurden durch ansehnliche Spielzüge gute Torchancen kreiert. Magdeburg hatte weiterhin einige Möglichkeiten zu Konterangriffen, konnte allerdings keinen Nutzen mehr daraus schlagen.

So erzielte Silvio Rust in der zwölften Minute, nach Vorarbeit von Moritz Mona den verdienten 4:3 Führungstreffer. Eine Minute Später verwandelte Bennet Klimpke einen Eckball von Marlon Kühnen direkt zum 5:3, bevor Klimpke, dieses Mal von Fasl Heidari bedient, auch zum 6:3 einschob.

Nach einem Foul an Janick Hannawald war erneut Kapitän Moritz Mona vom Elfmeterpunkt zum 7:3 erfolgreich.

Den Schlusspunkt setzte Fasl Heidari nach einer weiteren gelungenen Eckballvariante von Sami Doci und Moritz Lehmann, mit dem 8:3 Endstand.

So bleiben nach den ersten siebzig Minuten der neuen Saison die Erkenntnisse, die ersten drei Punkte eingefahren sowie sehr viel erkannt und gelernt zu haben. Am nächsten Sonntag empfangen Germanias C- Junioren den Dauerrivalen Lok Stendal im Friedensstadion

 

Germania: Maletzke, Sassarra (Stern), Peters, Wohlmann, Mona, Klimpke,

Volkmann (Hannawald), Doci, Kühnen (Lehning), Heidari, Rust (Lehmann)

 

Bennet Klimpke:
erfolgreichster Torschütze am ersten Spieltag, sowie erster Torschütze seiner Mannschaft und auch seine ersten Verbandsligatore.