Bogensport - Deutsche Meisterschaften in der Halle!

Der Deutsche Behindertensportverein e. V. National Paralympic Commitee Germany hatte am 4.3.17 zur Deutschen Meisterschaft Halle im Bogenschießen geladen.

Auch zu dieser DM sind Christiane Ahrendt und Uwe Schneider aus der Abteilung Bogenschießen des VfB Germania Halberstadt angetreten. Da beide Sportler bereits in ihren Behindertenklassen eingestuft sind, konnten sie am Samstag an den Start gehen.

Der CfB Soest hat im Conrad von Soest Gymnasium in der Sporthalle 25 Schießbahnen errichtet. Erstmals gingen in diesem Jahr auch die Nichtsehenden mit an den Start. Der Verein hatte sich wieder viel Mühe gegeben und ein angenehmes Ambiente des Umfeldes gesorgt.

 

An den Start gingen 156 Bogenschützen aus Deutschland im Alter von 15 bis 80 Jahren in den verschiedenen Behindertenklassen mit Recurve-, Compound-, Lang-, Blank- und Jagdbögen. Unter ihnen waren die Teilnehmer der Paralympics von Rio, und 8 Schützen aus Mitteldeutschland. Davon 5 aus Thüringen, einer aus Sachsen und unsere beiden Starter aus Sachsen Anhalt.

 

Am Vormittag standen 85 und am Nachmittag 71 Schützen, unter ihnen 2 Nichtsehende, an der Schießlinie. Geschossen wurden 2 mal 30 Pfeile auf eine Entfernung von 18 Metern.

 

Somit ging am Samstagvormittag Christiane Ahrendt mit dem Recurvebogen und am Nachmittag Uwe Schneider mit dem Compoundbogen an den Start.

 

Christiane konnte sich in ihrer Klasse von 6 Startern, Damen Altersklasse ARST/W2, die Silbermedaille holen. Uwe blieb leider hinter seinen Erwartungen zurück und beleget Platz 6 von 6 Startern bei den Compound Herren Senioren ARST/ W2.