D2-Junioren

Trainer: Dennis Riewoldt

 

Trainingszeiten:

23.Juli - 12.Oktober 2018 / 1.April - 21.Juni 2019

Montag: 16:30-18:00 Uhr / Platz 4

Mittwoch: 17:00-18:00 Uhr / Platz 3

 

15.Oktober. 2018 - 31.März.2019

Montag: 16:30-18:00 Uhr / Platz 4

Donnerstag: 19:00-20:00 Uhr / GuL (Juri-Gagarin-Straße 20)

 


MELDUNGSARCHIV

D2-Junioren gewinnen Pokal Krimi

mehr lesen

Viele Chancen, wenig Tore

Am Sonntag trafen die bis jetzt ungeschlagenen D2-Junioren auf den drittplatzierten VfB Ottersleben aus Magdeburg. Mit vollem Selbstbewusstsein gingen die jungen Germanen die Partie an und nahmen das Spiel sofort in die eigene Hand. Von der ersten Sekunde an ergaben sich zahlreiche Torchancen, die nicht genutzt wurden. Es hätte nach 5 Min schon 2:0 oder gar 3:0 stehen können. Wie es aber manchmal im Fußball so ist, wenn man die Tore vorne nicht macht, wird man irgendwann hinten bestraft und so ist es auch gekommen. Nach dem man hinten nicht gut klärte, nutzen die Magdeburger ihre erste Chance zum 0:1. Aber das machte den jungen Germanen nix. Sie erarbeiteten sich Torchancen um Torchancen, aber das Tor wollte einfach nicht fallen. Es war einfach zum verrückt werden. In der 24. Min ließ Johannes Bode die zahlreichen Fans aufjubeln und traf zum längst überfälligen Ausgleich. Ausgegangen war es von einer sehr starken Einzelaktion vom Kapitän Maximilian Müller, der gleich drei Gegner auf engen Raum stehen ließ und dann noch Johannes Bode bediente. Das gab nochmal neuen Schwung und wieder ließ man Chancen liegen, um in Führung zu gehen, aber es sollte nicht sein. Durch eine große Unachtsamkeit im Mittelfeld gingen die Magdeburger kurz vor der Halbzeit wieder mit 1:2 in Führung.

Nach der Halbzeit sollte es besser werden und die ersten Minuten zeigten es. In den ersten 2 Minuten glich man durch Hannes Ochsendorf, der ein sehr starkes Spiel gemacht hatte, zum 2:2 aus. Er war auch der Passgeber zur 3:2 Führung und bediente somit Johannes Bode zum zweiten Tor. Danach ergaben sich zahlreiche weitere Torchancen auf beiden Seiten, aber Lucas Dietel behielt in einigen 1-gegen-1-Situationen die Ruhe und konnte diese tadellos bereinigen. Trotz des Chancenplus der Halberstädter, trafen die Magdeburger zum Ausgleich, nachdem der gute Lucas Dietel einen Ball nicht festhalten konnte. Ein Strafstoß der Gäste brachte die Gäste erneut in Führung und wieder galt es, einen Rückstand auszugleichen. Man spielte immer wieder gut nach vorne, es war ja noch genügend Zeit, um das Ergebnis wieder zu drehen. Es ergaben sich zahlreiche Torchancen, jedoch wurden diese wieder leichtfertig vergeben.

In der letzten Minute dann doch der erlösende Ausgleich durch Johannes Bode, Es ging blitzschnell über die linke Seite. Jan Prievitzer bediente Hannes Oschsendorf und der wiederum den freistehenden Bode, der nur noch ins Tor einschieben musste. Am Ende mussten sich die jungen Germanen mit dem Unentschieden zufrieden geben und bleiben damit weiterhin ungeschlagen in der Rückrunde.

 

Trainer Denis Riewoldt: Ist schon sehr ärgerlich, wenn das Spiel auch 10:4 oder 11:4 ausgehen könnte. Ich kann den Jungs spielerisch wenig vorwerfen, aber die Chancenverwertung war, um es auf dem Punkt zu bringen, katastrophal. Die Jungs sind noch jung und müssen noch viel lernen. Genau das werden wir machen.

E2 und D2 des VfB Germania Halberstadt trainieren für Frankreich

mehr lesen

Luca Nickel mit Doppelpack

Mit einem 4:0 Erfolg bei Lok Aschersleben holten die D2 Junioren den zweiten Sieg in Folge. Nach dem guten Auftreten in der Vorwoche setzten die D2 Junioren an der guten Leistung weiter an. Man nahm gleich von Anfang an das Zepter in die Hand und drängte die Gastgeber in ihre eigene Hälfte und erarbeitete sich die ersten Torchancen. Ein Schuss von Johannes Bode verfehlte nur knapp das Tor, der an den rechten Pfosten noch ging. Nach einer weiteren schnellen Offensivaktion erlöste Hannes Oschsendorf seine Farben zum 1:0, der aber kurze Zeit später nach einem Foul verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste und Luca Nickel ihn ersetzen musste. Das sollte aber keine Schwächung für die jungen Germanen sein. Man erarbeitete sich weiter gute Torchancen die immer sehr gut über die rechte und linke Seite aufgezogen wurden aber das zweite Tor musste noch auf sich warten lassen und man ging mit dem 1:0 in die Halbzeitpause. Zur zweiten Spielhälfte sind die jungen Germanen hellwach aus der Kabine gekommen und konnten gleich nach der Pause auf 2:0 durch Kilian Schrader erhöhen der nach einem Abspielfehler sofort zur Stelle war. Die jungen Germanen erspielten sich weiter zahlreiche Torchancen, die aber nicht genutzt wurden. Kurz vor dem Ende des Spiels machte Luca Nickel mit einem Doppelpack durch einen schönen Pass durch Jan Prievitser und einer Ecke den Sack zu und erhöhte zum verdienten 3:0 und 4:0 was dann auch der Endstand war.

 

Trainer Denis Riewoldt: Das war wieder eine super Mannschaftsleistung von meinen Jungs gewesen. Wir haben über die ganze Zeit das Spiel im Griff gehabt und nur eine gefährliche Torchance zu gelassen und das sagt schon was aus. Jetzt heißt es diesen Schwung für die nächsten Spiele mitzunehmen und weiter dort ansetzen und wir werden weiter erfolgreichen Fußball spielen.

Terminvorschau Friedensstadion

mehr lesen