D1-Junioren

Trainer: Denis Becker

 

Trainingszeiten:23.Juli - 12.Oktober 2018 / 1.April - 21.Juni 2019

Dienstag: 16:30-18:00 Uhr / Platz 4

Donnerstag: 16:30-18:00 Uhr / Platz 4

15.Oktober.2018 bis 31.März.2019

Montag: 16:30-18:00 Uhr / Platz 4

Dienstag: 16:30-18:00 Uhr / Platz 3

Donnertsag: 16:30-18:00 Uhr / Platz 4



die trainer

Denis Becker

Denis Riewoldt

die mannschaft


torwart

Paul König

Geburtsdatum: 07.08.2006

Gustav Neumann

Geburtsdatum: 16.11.2007

verteidigung

Lenny Kaufmann

Geburtsdatum: 11.04.2007

Julius Dudda

Geburtsdatum: 14.01.2006

Joel Michel

Geburtsdatum: 19.01.2007

Benjamin Welz

Geburtsdatum: 01.01.2007

Pepe Struckmeyer

Geburtsdatum: 06.12.2006

Chris Müller

Geburtsdatum: 01.10.2006

mittelfeld

Ben Schulze

Geburtsdatum: 16.04.2007

Emanuel Selimi

Geburtsdatum: 22.01.2006

Robin Klemp

Geburtsdatum: 04.05.2007

Joel Klaschka

Geburtsdatum: 06.04.2006

Marek Tunsch

Geburtsdatum: 26.06.2007

Luca Dörge

Geburtsdatum: 26.02.2006

Louis Maurer

Geburtsdatum: 31.12.2007

angriff

Leon Wolff

Geburtsdatum: 06.11.2007

Hannes Ochsendorf gen. Nieter

Geburtsdatum: 17.12.2006

Maximilian Ucke

Geburtsdatum: 12.07.2007


MELDUNGSARCHIV

Schützenkönig der Kreisklasse

mehr lesen

Hoher Sieg gegen Magdbeburg

Am Sonntag ging es für die Talentekicker vom VfB Germania Halberstadt gegen den Neuling in der Talentliga Arminia Magdeburg. Es war ein wichtiges Spiel für die jungen Germanen um die Ambitionen weiter oben zu halten. Das Ziel der D1-Junioren ist es nach der Hinrunde unter den ersten 6 zu sein. Dafür brauchte man aber auuch diese wichtigen 3 Punkte. Man wollte den Gegner früh im Spielaufbau stören und ihn hoch anlaufen zu lassen, um selbst schnell zum Torschuss zu kommen. In den ersten Minuten jedoch, hielten die Magdeburger gut dagegen und die Halberstädter taten sich in der Anfangsphase etwas schwer. Die ersten Tormöglichkeiten von Joel Klascka fanden da noch nicht ihr Ziel. Es ist da eher andersrum gekommen. Nach einem Angriff der Magdeburger verteidigten die jungen Germanen nicht gut und obwohl Pepe Struckmeyer,  der beide Torhüter vertrat, noch gut im 1:1 reagierte, konnten die Magdeburger mit 0:1 in Führung gehen. Nach diesem Schock wachten die Halberstädter auf und gingen konzentrierter an das Spiel. Es dauerte nur ein paar Minuten bis Benjamin Welz mit einem schönem verdeckten flachen Schuss zum 1:1 ausglich. Die Halberstadter blieben energisch und sollten sogleich mit einem sehenswerten Tor belohnt werden. Joel Klaschka bekam nach einer schönen Kombination den Ball zu gespielt, wo er aus 15m abzog und der Ball im Gehäuse unhaltbar einschlug. Mit diesem Ergebnis ging man dann auch in die erste Pause. In der Kabine wurden Fehler angesprochen, die man in der 2. Häfte vermeiden sollte. Dies zeigte man auch gleich im ersten Angriff der zum 3:1 führte. Leon Wolf versenkte den Ball in der rechten Ecke. Schon jetzt merkte man, dass die Magdeburger nicht mehr viel den Germanen entgegenzusetzen hatten. Die Halberstädter machten weiter Druck aber spielten viele gute Angriffe nicht zu ende und verpassten so schon frühzeitig die Entscheidung für das Spiel. Nach einer starken Einzelaktion von Emanuel Silimi, konnte er im Strafraum nur noch mit einem Faul gestoppt werden. Auch wenn der 9m gefühlt ein 11m war, störte das Klascka nicht und er erhöhte auf 4:1. Auch danach blieben die Talentekicker vom VfB hungrig und nach einem schönen Spielzug durch das Zentrum über Maurer und Klemp, konnte Selimi auf 5:1 erhöhen. Kurz vor dem Ende der zweiten Halbzeit setzten die Halberstädter eine schnelle Offensivaktion über die linke Seite, wo Klemp noch am rechten Aluminium scheiterte stand der an diesem Tag gut spielende Welz gold richtig und konnte sich mit seinem zweiten Tor belohnen (6:1). Auch im letzten Drittel waren die Germanen nicht zu bremsen. Nach einem Doppelschlag der Germanen durch Leon Wolf und Robin Klemp zum 7:1 und 8:1 innerhalb von 2 Minuten, war der Willen bei den Magdeburgen ganz gebrochen. Leider verpassten die Halberstädter in der Schlussphase sich für die gute Leistung noch mehr zu belohen und es blieb so beim 8:1. Im großen und ganzen hatte man ein gutes offensive Spiel gesehen mit viel Tempo, guten Einzelaktionen und sehr schönen Toren.

 

Text: Denis Riewoldt

Niederlage gegen den 1. FCM

Leon Wolff und Emanuel Selimi kompinierten sich zum Ehrentreffer
Leon Wolff und Emanuel Selimi kompinierten sich zum Ehrentreffer
mehr lesen

Überzeugender Heimsieg

Am vergangenen Sonntag empfing die erste Garde der D Junioren den SV Eintracht Salzwedel 09. Beide Mannschaften hatten jeweils ihre Auftaktspiele verloren. Die Heimelf begann die Partie engagiert und zielstrebig.

Die Gäste mussten schon in den ersten Minuten einige Situationen überstehen. So in der vierten Minute, als Klaschka nur knapp verzog. Zwei Minuten später war es Leon Wolff, der eine gut getretene Ecke von Klaschka nicht verwerten konnte. In der 16. Minute belohnt sich die Jungs von Trainer Denis Diewoldt. Kapitän Dudda setzte auf der linken Außenbahn den agilen Joel Klaschka ein, dieser vollendete nach beherztem Sololauf überlegt ins linke kurze Eck. Die Gäste konnten in dieser Phase der Partie kaum Akzente nach vorne setzen und lagen verdient gegen die Halberstädter zurück. In der zweiten Drittel bot sich den zahlreichen Zuschauern ein ähnliches Bild wie im Ersten. Salzwedel hatte große Mühe beim Spielaufbau und wenn der lange Ball kam waren die Verteidiger Dudda und Schulze zur Stelle. Die Hausherren ließen häufiger den Ball in den eigenen Reihen laufen und kreierten gute Einschussmöglichkeiten. Die Gäste versuchten weiter mit langen Bällen zum Torerfolg zu kommen und wurden das ein oder andere Mal gefährlich. Die Abwehrreihen um Keeper Paul König und Gustav Neumann konnten einen Torerfolg verhindern. Es dauerte bis zur 30. Minute, als Max Ucke einen Pass durch die Schnittstelle der Abwehr steckte und von Robin Klemp trocken verwertet wurde. Im finalen Drittel versuchte das Gästeteam noch einmal alles um wieder ins Spiel zu kommen. Die Halberstädter hielten geschickt dagegen und ließen auch in dieser Phase nichts zu. Lediglich in der 63.Min. Musste Kapitän Julius Dudda seine letzten Reserven freimachen um einen Querpass zum Gegner noch zu erlaufen. Den einschussbereiten Stürmer konnte er durch diese kämpferische Aktion am Abschluss hindern, den Ball erobern und selbst wieder das Spiel aufbauen. Diese Szene war bezeichnend für das ganze Spiel. Einsatz und Leidenschaft bringen den Erfolg.

Statement vom Trainer: Ich muss beiden Teams ein großes Kompliment machen. Es war ein qualitativ hochwertiges D-Jugend Talentligaspiel. Beide Mannschaften versuchten ihre Ziele umzusetzen. Ich denke, dass wir individuell auf den Positionen einen frischeren Eindruck gemacht haben und es einfach besser war als in dem Spiel gegen Haldensleben. Meine Jungs haben in der Trainingswoche sehr gut mitgezogen und sich schon am Freitagabend bei Union Schönebeck mit einem 8:0 das Weiterkommen im FSA Pokal gesichert. Viele Ideen und Vorgaben setzen die Jungs schon um. Das nicht immer alles funktioniert ist normal, daran arbeiten wir. Heute war auch die mannschaftliche Geschlossenheit der Schlüssel zum Erfolg. Einmal mehr ging Kapitän Dudda mit gutem Beispiel voran und lieferte eine überragende Leistung ab. Ich denke, wenn wir die Jungs so weiter entwickeln werden wir noch viel Spaß an dieser Mannschaft haben. In der kommenden Trainingswoche stehen wieder Schwerpunkte an, um die Jungs weiter zu entwickeln und Fehler zu minimieren. Die nächste Aufgabe ist es, am Samstag beim Burger BC Punkte mit in die Heimat zu bringen.


VfB Germania:
König, Schulze, Dudda, Selimi, Dörge, Müller, Tunsch, Wolff, Klaschka, Stuckmeyer, Klemp, Ucke, Maurer, Welz, Neumann

Auftaktniederlage der D1-Junioren

Fußball/D1-Junioren:

Die Talenteligakicker vom VfB verlieren unglücklich ihr erstes Saisonspiel beim Haldensleber SC mit 0:1. Die jungen Germanen hatten sich für diese Partie sehr viel vorgenommen, wollte man doch mit einem Auftaktsieg in die neue Spielzeit starten.

mehr lesen

Ergebnisse vom Wochenende

Ein spielreiches Wochenende liegt zurück. Von den jüngsten Spielern Germanias bis hin zu der Regionalliga Mannschaft hatten fast alle Altersklassen Pflichspiele. Die F1- und F2-Junioren gewannen jeweils ihre Spiele gegen SV Grün-Weiß Hasselfelde (10:0) und FSV 1920 Sargstedt (5:3). Unsere B-Junioren gewannen auswärts beim VfL Halle mit einem 2:4. Soverän gewannen auch die C1-Junioren gegen SG Reppichau mit 8:5. Die D2-Junioren des VfB Germania Halberstadt unterlagen hingegen zu Hause dem SV Wanzleben mit 5:7. UNsere E3-Junioren unterlagen knapp dem SV Meteor Wegeleben mit 4:3. Ebenfalls eine Niederlage fuhren die C3-Junioren in Schwanebeck ein (3:2). Weiterhin verloren die D1-Junioren knapp in Haldensleben (1:0). Auf der anderen Seite gewannen die C2-Junioren auswärts gegen SG Gernrode mit 3:6. Leider verloren jedoch unsere A-Junioren zu Hause gegen Union Schönebeck mit 1:3. Die Spielgmeinschaft Harz II fuhr gegen Spg. Rot. Aschersleben/ Eintr. Winningen einen deutlichen Sieg mit 2:5 ein.

Nähere Informationen und Details zu den einzelnen Spielen finden Sie HIER

D-Junioren überzeugen gegen TuS Magdeburg

Fußball/D1-Junioren:

Am vergangenen Sonntag empfingen die jungen Germanen die Talentligakicker von Tus Magdeburg. Von Anfang an wollten die Hausherren zeigen, dass für die Gäste hier nichts zu holen ist. 


mehr lesen

Heimsieg der Talentligakicker gegen Lok Stendal

Fußball/D1-Junioren: Am vergangenen Sonntag empfingen die D-Junioren ihre Gäste aus Stendal. Beide Teams hatten sich für diese Partie viel vorgenommen. Den besseren Start erwischten dabei die Gäste.

mehr lesen

Pokalfinale unglücklich verloren

Fußball/D1-Junioren: Bereits am vergangenen Freitag empfingen die D1 Junioren den 1. FCM. Es sollte ein Pokalspiel der besonderen Art werden. Beide Teams begannen offensiv und entwickelte sich ein hochinteressantes Fußballspiel.

mehr lesen

D1-Junioren spielen bei der Verbandsauswahl der Mädchen unentschieden

Fußball/D1-Junioren: Am vergangenen Freitag Abend trafen die jungen Germanen in der Landeshauptstadt auf die Verbandsauswahl der Mädchen. Nach der deutlichen Niederlage gegen Weißenfels wollten die Jungs ein Ausrufezeichen setzen.

mehr lesen