B1-Junioren

Trainer(Telefon):

Rico Trapp (0171/2093721)

Marco Allner (0173/9153699)

Sebastian Heine

Marcel Zeißig

 

Trainingszeiten:    23.Juli - 12.Oktober 2018 / 1.April - 21.Juni 2019

   Montag              18:30-20:15 Uhr / Platz 4

          Mittwoch            18:30-20:15 Uhr / Platz 3

          Donnerstag       18:30-20:15 Uhr / Platz 3

 15.Oktober - 31.März.2019

  Montag: 18:30-20:00 Uhr / Platz 3

  Mittwoch: 18:30-20:00 Uhr / Platz 4

  Donnerstag: 18:30-20:00 Uhr / FSZ (Gebrüder-Rehse-Straße 12)

 

 



Meldungsarchiv

Unentschieden gegen Reppichau

Bild: Jan Allner nach Flanke von Nick Schmitz erfolgreich .
Bild: Jan Allner nach Flanke von Nick Schmitz erfolgreich .
mehr lesen

Deutliche Niederlage gegen Haldensleben

Bild: Max Walz
Bild: Max Walz
mehr lesen

Souveräner Sieg gegen Burg

Nick Schmitz traf gleich doppelt gegen Burg.
Nick Schmitz traf gleich doppelt gegen Burg.
mehr lesen

Unentschieden in Stendal

Mit nur einem Punkt kamen die B-junioren des VFB aus Stendal zurück. Trotz einer guten Leistung und einem sehr hohem Spielanteil sollte es am Ende nur zu einem Remis reichen. Der Gegner wurde von Anfang an unter Druck gesetzt und so zu zahlreichen Fehlern gezwungen. Leider vermochte es die Offensivabteilung nicht die spielerische Überlegenheit in Chancen bzw. Tore umzumünzen. So passt auch der Gegentreffer zum Tag. Ein Langer Ball fliegt hoch in den Halberstädter Strafraum, zwei aus dem Abseits eilende Stürmer griffen in das Geschehen ein und kamen so zum Torabschluss . Diesen konnte Jan Maletzke im Tor abwehren und klären. Leider hat der Schiedsrichter die Abseitsposition nicht erkannt und zum Erstaunen aller Beteiligten den Ball auch noch im Tor gesehen(1:0/8.). Die Jungen Germanen brauchten erstmal ein paar Minuten diesen Rückschlag zu verdauen, um anschließend wieder läuferisch und spielerisch zu überzeugen. Leider aber meistens nur bis zur Strafraumkante. Es gab zwar ein paar gute Situationen zum Torerfolg zu kommen, aber das Glück war ihnen heute nicht gewogen. In der 38. Minute zeigte der Schiedsrichter schließlich auf den Punkt, nachdem Sami Doci mit Hilfe eines Fouls vom Torschuss abgehalten werden konnte. Den fälligen Strafstoß verwandelte der gefoulte selber sicher zum hochverdienten Ausgleich(1:1/38.). Auch in der zweiten Halbzeit hatte der Gast mehr vom Spiel und kontrollierte weites gehend das Geschehen. Aber Stendal zeigte sich läuferisch und kämpferisch ebenbürtig . denn fünf Minuten vor dem Ende setzten auch sie nochmal ein Ausrufezeichen. Einen Fernschuss aus fünfundzwanzig Metern konnte Jan Maletzke gerade eben noch über die Latte lenken. So musste man sich am Ende mit einem Punkt zufrieden geben. “Wir hoffen die Fehler erkannt zu Haben und werden uns intensiv mit der Aufarbeitung dieser beschäftigen.“ …so das Trainerteam.   

 

Text: Rico Trapp

Pokalviertelfinale der B1-Junioren

In der Runde der letzten acht im Landespokal Sachsen-Anhalt war am Samstag der Burger BC zu Gast im Friedensstadion. Bei bestem Fußballwetter war der Gastgeber von Anfang an bemüht den Ligakonkurrenten unter Druck zu setzen. Das gelang ihnen recht gut und man erspielte sich auch Torchancen , doch der Gast zeigte sich kämpferisch und konnte sich immer wieder in den entscheidenden Zweikämpfen durchsetzen.

mehr lesen

Erneuter Sieg gegen Preußen Magdeburg

Nach dem schweren Auswärtsspiel am letzten Wochenende beim FC Magdeburg, waren wieder einmal die Preußen aus Magdeburg zu Gast. Es ist nur drei Wochen her, da sah man sich an selber Stelle zu einem Duell im Landespokal , dass die jungen Germanen in einem eher mäßigen Spiel mit 5:2 gewinnen konnten. Gut vorbereitet und hoch motiviert gingen es die Hausherren an. Im Gegensatz zur Vorwoche , wo der Fokus auf der Defensivarbeit lag, standen sie heute sehr hoch und wollten den Gast von Anfang an unter Druck setzen. In der Anfangsphase konnten sich die Magdeburger aber immer wieder geschickt aus den Drucksituationen lösen und versuchten ihrerseits ihre schnellen Stürmer einzusetzen. Dies war nicht ungefährlich, denn mit Max Körner hatten sie den führenden Mann der Torschützenliste in ihren Reihen. Die jungen Halberstädter ließen sich jedoch nicht beirren und wurden mit fortschreitender Spielzeit immer spielbestimmender. Einzig und allein der Abschluss wollte ihnen noch nicht gelingen. So sind es Sami Doci und Felix Hartung die den ein oder anderen Hochkaräter nicht im Tor unterbringen konnten. Klajdi Dani zeigte sich da treffsicherer er konnte mit seinem Doppelpack(17.,25.) nun auch die spielerische Überlegenheit darlegen. Mit dem Halbzeitpfiff platzte auch bei Doci der Knoten. Er traf zum hochverdienten 3:0 (40.) . Nach dem Seitenwechsel knüpfte der Gastgeber nahtlos an die 1. Halbzeit an. Der Ball lief gut durch die Reihen und es ergaben sich wieder gute Möglichkeiten das Ergebnis nach oben zuschrauben. Doch auch Nick Schmitz war heute glücklos vor dem Tor und konnte seine Chancen nicht nutzen. In der 53. Minute ist es dann wieder Doci der gut von Felix Hartung eingesetzt wurde und das  4:0 erzielte. Keine 5 Minuten später war es der gerade eingewechselte Kamil Karacan der das Chaos im gegnerischen Strafraum nutzte und sich ebenfalls in die Torschützenliste eintragen konnte(58.). Nach zwei Wechseln und der daraus resultierenden taktischen Umstellungen kam der Gast jetzt auch zu seinen Möglichkeiten. Der große Einsatz der Magdeburger wurde nun belohnt und mit etwas Glück gelang ihnen noch etwas Ergebniskosmetik(5.1/66.,5:2/75).  Alles in allem ein gutes Spiel mit vielen Torchancen die das Ergebnis hätten noch höher ausfallen lassen müssen.

 

Text: Marco Allner

Duell auf Augenhöhe

Das Topduell der Verbandsliga zwischen dem 1 FC. Magdeburg und unsrer Halberstädter B-Jugend endet torlos.

Am fünften Spieltag der Verbandsliga B-Junioren ging es am Sonntag, den 23.09.2018, für die Germanen zum punktgleichen Tabellenführer 1. FC Magdeburg. Nur die aktuelle Tordifferenz trennten den  Tabellenersten 1. FC Magdeburg vom Tabellenzweiten Germania Halberstadt. Durch das spielfreie Wochenende der B1-Junioren von Magdeburg, konnten diese auf personelle Unterstützung zurückgreifen. Germania musste leider auf Ihren angeschlagenen Kapitän Moritz Mona verzichten. Die Magdeburger nutzten das personelle Übergewicht nach besten wissen aus. Bei den Halberstädtern, musste Interims-Kapitän Jan-Erik Allner, die Aufgabe des verlängerten Armes des Trainer Trios Trapp/Allner/Heine, übernehmen. Die Aufgabenstellung war von Beginn an klar. Jeder Spieler soll eine höchst konzentrierte, disziplinierte und fehlerfreie Partie abliefern. Nach Anpfiff übernahmen die Magdeburger sofort das Spielgerät und ließen den Ball schnell durch die eigene Abwehrreihe von links nach rechts laufen. Vereinzelt wurde der schnelle tiefe Pass in die Spitze gesucht, um die eigene Offensivreihe in Szene zu setzen. Die Halberstädter Abwehr stand sehr diszipliniert und lies kaum Möglichkeiten zu. Nach 10 Minuten konnte ein solcher abgefangener Ball durch die Germanen schnell über die Außenpositionen nach vorne gespielt werden. Nick Schmitz behauptet sich im Laufduell und überlupfte den herauseilenden Keeper der Magdeburger. Leider verfehlte sein Versuch das Gehäuse um ein paar Centimeter. Danach änderten die Magdeburger ihre Taktik und versuchten über die Außenbahnen zum Erfolg zu kommen. Hier kamen die Gastgeber nur selten zu gezielten Flanken. Alle Bälle die durchkamen wurden von der gutsortierten Abwehr um Lucas Brandt und Jan Niklas Maletzke abgefangen. Nach den Abwehraktionen, versuchten die Halberstädter ihrerseits schnell auf Angriff umzuschalten. Mit dieser Strategie blieben die Gäste stehts gefährlich. Sami Doci und Klajdi Dani stellten die Magdeburger Defensive immer wieder auf die Probe. So endete die erste Halbzeit torlos mit einem 0:0. 

Die zweiten 40 Minuten war eine Kopie der ersten, Magdeburg versuchte den Ball schnell durch die eigenen Reihen laufen zu lassen. Dies ließen die Halberstädter auch bis ca. 35 Meter vor dem eigenen Tor zu. Danach war Schluss. Magdeburg versuchte es mit Distanzschüssen. Der Erfolg war mäßig und konnte immer wieder entspannt vom Torhüter Maletzke entschärft werden. In der 70 Minute fiel ein zu kurz abgewehrter Distanzschuss einem Magdeburger vor die Füße. Der Angreifer scheiterte mit seinem Schuss aus 16 Meter am super reagierenden Maletzke. Bei den schnellen Gegenstöße der Halberstädter, fehlte es teilweise an der Genauigkeit beim letzten Pass oder der Blick und das Abspiel auf den freien Mitspieler. Der finale Pass hätte eher erfolgen müssen. Auch die Spielerwechsel, Mitte der zweiten Halbzeit, zeigten keine Änderungen.

Nach 80. gespielten Minuten pfeift der Unparteiische der Partie ab.
Unterm Strich geht das 0:0 Endspielergebnis für beide Mannschaften in Ordnung. Magdeburg hatte im heimischen Stadion etwas mehr vom Spiel, konnte aber den Respekt vor den schnellen Halberstädter nicht ganz ablegen. Für die Halberstädter gilt es, einige Abläufe weiter zu automatisieren.
Das Fazit des Trainergespanns lautet: „Es war ein hoch spannendes, interessantes Spiel, in dem jeweils, die spielerisch besser Mannschaft die konzentriertere und disziplinierte Mannschaft, nicht zu entscheidenden Fehlern zwingen konnte.“

 

Text: Rico Trapp

Sieg gegen Dessau

mehr lesen

Verdienter Sieg gegen Merseburg

Am Sonntag stand das heiß erwartete 1.Heimspiel der Saison an. Zu Gast war kein geringerer als der Gegner des letzten Landesfinales der B-Junioren aus Merseburg. Dem entsprechend fokussiert

wollten es die Hausherren aus Halberstadt angehen. Die Anfangsphase begann auf beiden Seiten sehr zurückhaltend.

Der Gast stand meistens gut formiert  und machte es dem amtierenden Landesmeister trotz seiner Bemühungen recht schwer seine Angriffe erfolgsversprechend zu entwickeln . Es sollte fast 10 Minuten dauern bis sich nick Schmitz und Sami Doci mit einer guten Kombination einen ersten Torabschluß erspielten. Mit fortschreitender Spielzeit gelang es dem Hausherren nun immer wieder die Gäste vor Probleme zu stellen. Dem gut in Szene gesetzten Sami Doci konnten die Gäste , während eines seiner starken Dribblings, nur mit einem Foulspiel  stoppen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Doci selbst(26.) zum auch verdienten Führungstreffer. Kurz zuvor gelang es jedoch dem gut aufgelegten Jan Maletzke im Tor der Germanen  mit einer Glanzparade einen scharf getretenen Freistoß aus dem Winkel zu holen  und so die zwischenzeitliche Gästeführung zu vereiteln. In einem nun recht ausgeglichenem Spiel waren es wiederum Nick Schmitz und Sami Doci ,die sich jeweils das 2:0(37.),3.0(38.) und nach der Halbzeitpause auch das 4:0(49.)auflegten. Auch wenn sich dieses Sturmduo durch ihre Tore immer wieder in den Fokus der Zuschauer rückte , waren es zuletzt auch die jungen Innenverteidiger Fabian Wohlmann und Luis Kleine ,die doch schon sehr überzeugend dafür sorgten, dass Jan Maletzke seinen Kasten sauber halten konnte. Denn die Gäste aus Merseburg fanden auch in der zweiten Halbzeit nicht mehr die Mittel ,das Ergebnis positiver für sich zu gestalten. Und auch die Heimmannschaft vermochte es nicht , trotz engagierter  Leistung , noch etwas Zählbares herauszuholen . So blieb es bei dem in dieser Höhe auch verdienten Sieg.

 

Bild: Sami Doci in Topform.

Gelungener Auftakt

Fußball/B1-Junioren:

Am Samstag war es endlich soweit, die B-Junioren des VfB Germania Halberstadt starteten in die Fussballsaison 2018/19 der neu formierten Verbandsliga Sachsen-Anhalt. An ihrem 1. Spieltag waren die Landesmeister zu Gast beim VfL Halle 96, dem amtierenden Vizemeister der Staffel Süd.

mehr lesen