B1-Junioren

Trainer:

Patrick Kokott      01719325549

Hagen Behrens   017643281301

 

Trainingszeiten: 

Montag: 18:30-20:15 Uhr / Platz 3

Dienstag: 18:30-20:15 Uhr / Platz 4 

Mittwoch: 18:30-20:00 Uhr / Platz 3

Donnerstag: 18:30-20:15 Uhr / Platz 4

 

Training beginnt wieder am 10.08.2020.


Die Trainer


 

 

 

 

 

 

Patrick Kokott

        

 

 

 

Hagen Behrens


Die Mannschaft


Torwart


 

 

 

 

 

 

Devin Tschorn


Verteidigung


 

 

 

 

Felix Genschmar

                                                       

 

      

            

                     Jonas Genschmar

 

 

 

 

 

Tim Theile

 

 

 

 

 

Oliver Langer


Mittelfeld


 

 

 

 

Silvio Rust

 

 

 

 

Lenny Ben Sobert

 

 

 

 

Brian Enrico Peters

 

 

 

 

 

Begzad Selimi

 

 

 

 

 

 

Leon Eckert

 

 

 

 

 

 

Hermann Tunsch

 

 

 

 

 

Luca Reese

 

 

 

 

 

Max Rickes


angriff


 

 

 

 

 

Nick Sauer

 

 

 

 

Marius Fleischer

 

 

 

 

 

Jano Conrad

 

 

 

 

 

Ben Steinke

 

 

 

 

 

 

Jonas Farell Heine


Meldungsarchiv


Fußball B1 0:4 Pokalerfolg in Sangerhausen

VfB 1906 Sangerhausen : VfB Germania Halberstadt  0:4 (0:1)

 

 

 

In der 1 Runde im Sachsen-Anhalt Pokal ging es für die B-Junioren des VfB Germania Halberstadt gegen den VfB 1906 Sangerhausen, den Landesligisten auf Platz 2.

 

Halberstadt wollte von Anfang an das Kommando übernehmen. Durch ein geschlossenes Auftreten des Teams, ist dies auch gut gelungen.

 

So konnten sich die rot-schwarz gekleideten Kicker einige gute Möglichkeiten herausspielen, welche Sangerhausen mit viel Kampf und Leidenschaft verhindern konnte. Dazu kam auch noch etwas Pech, da der Volley, welchen Jano Conrad aus 20 Metern Richtung Tor hämmerte, nur am Außenpfosten landete. Nach 34 Minuten gelang es dann Max Rickes den Ball nach toller Vorarbeit von Jamie Bichtemann aus neun Metern über die Linie zu drücken. Ab diesem Zeitpunkt kamen die Germanen immer besser ins Spiel.

 

In der zweiten Hälfte spielte Halberstadt  die letzten Bälle noch konzentrierter und Marius Fleischer  vollendete nach toller Hereingabe von Jamie Bichtemann zum 0:2 per Kopf. Jamie Bichtemann belohnte seine starke Leistung durch einen Freistoß aus 20 Metern, der genau im rechten Winkel einschlug. Den Schlusspunkt zum 0:4 setzte erneut Marius Fleischer, der nach starkem Flügellauf von Felix Genschmar die Hereingabe direkt verwertete.

 

Nächstes Wochenende geht es dann für die B-Junioren mit der Verbandsliga weiter. Sie sind zu Gast bei der SG Dessau/Kochstedt.

 

 

 

Germania: Tschorn, Genschmar, Rickes (Steinke), Eckert, Rust, Fleischer, Bichtemann, Sauer (Heine), Wiedenbein (Reese), Conrad, Genschmar

 

Bild: Archiv Marius Fleischer

 

Verbandsliga B-Junioren

Verbandsliga B-Junioren

 

 

 

SV Merseburg-Meuschau : VFB Germania Halberstadt 2:2 (2:1)

 

 

 

Zu beginn der Partie war die Spielrichtung klar. Die jungen Germanen spielten sich viele Chancen heraus. Bis zur 22. Minute, nach Hereingabe von Eckert erzielte Jamie Liam Bichtemann das 0:1. Nur zwei Minuten später folgte der Anschlusstreffer der Heimmannschaft, weitere vier Minuten später  kam ein langer Ball durch und bescherte den Gegnern das 2:1. So blieb es auch bis zur Pause.

 

Nach dem Seitenwechsel verteidigten die Germanen die Angriffe der Gegner souverän und drängten auf den Ausgleichstreffer. Dieser kam in der 73. Minute durch Brian Enrico Peters zustande leider reichte es trotz zahlreicher Chancen nicht mehr für den Sieg.

 

Trotz vieler Chancen reichte es nicht für den Dreier, die Chancenverwertung muss noch in den nächsten Trainingseinheiten verbessert werden.

 

Am kommenden Wochenende können die Germanen sich durch ein Spielfreies Wochenende erholen, um dann am 18.10. die Reise nach Sangerhausen zum Pokalspiel anzutreten.

 

Giebel, Theile, Rickes(Conrad), Tunsch, Eckert, Peters, Rust, Fleischer(Sobert), Bichtemann(Wiedenbein), Sauer, Genschmar

 

Fußball B-Junioren mit 2:3 Heimniederlage

Verbandsliga B-Junioren

 

 

 

VFB Germania Halberstadt :VfB Ottersleben 2:3 (0:1)

 

 

 

Zu Beginn der ersten Halbzeit startete die Heimmannschaft dominierend und klar besser spielend. Über die Außenbahn durch Eckert wurden sich immer wieder gute Möglichkeiten herausgespielt, die die tiefstehenden Otterslebener jedoch abfingen. Oftmals lag es aber auch an der eigenen Unkonzentriertheit. Durch das Tiefstehen der Gastmannschaft versuchten die Germanen sehr hoch zu stehen und die Gäste dauerhaftem Druck zu unterziehen, das schlug jedoch in der 32. Minute fehl und die Gäste erzielten nach einem erlaufenden Ball das 0:1.

 

Nach dem Seitenwechsel führte ein Freistoß aus 20m zum 0:2 für die Gäste. Nur 11 Minuten später führte ein Kommunikationsfehler in der Abwehr zum 0:3. Durch Einwechselungen wurde frischer Wind in die Partie gebracht und so konnten die Germanen noch einmal kurz vor Ende zwei Anschlusstreffer erzielen, diese jedoch reichten leider nicht mehr für den Sieg.

 

Die Germanen mussten sich unglücklich gegen tiefstehende Otterslebener geschlagen geben.

 

Am kommenden Samstag treten die Jungs die Reise nach Merseburg an, auch hier wird es eine Anspruchsvolle Aufgabe für die Halberstädter.

 

 

 

Tschorn, Theile, Tunsch, Eckert, Peters, Rust, Sauer(Rickes), Sobert(Reese), Wiedenbein(Bichtemann), Conrad(Fleischer), Genschmar(Genschmar)

 

Fußball B1 Junioren bringen drei Punkte aus Pisteritz mit

FC Grün-Weiß Piesteritz – VfB Germania Halberstadt 0:5  (0:2)

 

3 Punkte aus der Ferne.

Dieses Mal konnten sich die  jungen Germanen für ihre harte Arbeit im Training und im Spiel belohnen und gewannen bei den Grün-Weißen in Piesteritz mit 5:0 Toren

Wegen einiger Ausfälle mussten die Halberstädter etwas in der Aufstellung rotieren. So stand der Allrounder, Silvio Rust, der sonst als Kapitän im Mittelfeld oder in der Verteidigung agiert, heute als Torhüter auf dem Feld.

Die Gäste starteten gut in das Spiel und konnten sich in der ersten Halbzeit schon viele gute Möglichkeiten erarbeiten. Der VfB wurden von Minute zu Minute besser, leider blieben viele Torchancen ungenutzt

So ergaben sich in der ersten Hälfte viele Einschußmöglichkeiten die teilweise  fahrlässig vergeben wurden. 

Mit sehenswerten Kombinationen konnten sich die Rot-Schwarzen mehrere Male vor dem Piesteritzer Tor in Szene setzen. Nach 28 Minuten gelang es dann Jano Conrad die Germanen mit 0:1 in Führung zu bringen. Nach der Vorlage von Jamie Bichtemann lupfte er die Kugel über den Torhüter ins Tor.

Nur 9 Minuten später behauptete sich Jano im 1 gegen 1 und belohnte seine Farben zum 0:2

Im zweiten Durchgang haben die Wechsel-Spieler frischen Wind in die Partie gebracht. 

Nick Sauer konnte im 16er nur noch mit einem Foul gestoppt werden, Max Rickes verwandelt vom Punkt zum 0:3

Das 0:4 erzielt Jonas Heine nach sehenswerter Vorarbeite von Felix Genschmar.

Quasi mit dem Abpfiff netzt Herman Tunsch zum 0:5 aus spitzem Winkel.

 

Kommenden Samstag empfangen wir die Jungs vom VfB Otterseleben und hoffen wieder auf drei Punkte.

 

Germania: Rust, Genschmar, Eckert (Wiedenbein), Theile, Tunsch, Peters, Bichtemann, Sauer (Rickes), Sobert (Reese), Conrad (Heine); Genschmar

 

Bild: Archiv Jano Conrad und Felix Genschmar

 

Fußball B1- Junioren unterliegen U16 des 1. FC Magdeburg 1:3

VfB Germania Halberstadt : 1. Fc Magdeburg (U16)  1:3  (1:2)

 

Nach dem unglücklichen Auftaktspiel beim JFV Weißenfels, in dem die Germania trotz klarer Vorteile nicht über ein 1:1-Unentschieden hinauskamen, hatten sich die Halberstädter für ihr erstes Heimspiel viel vorgenommen. Die Talente vom 1. FC Magdeburg waren mit der offensiven Ausrichtung der Harzer etwas überrascht, der frühe Führungstreffer belohnte die mutige Anfangsphase der Gastgeber. Jano Conrad erzielte nach fünf Minuten die 1:0 Führung.

Mit zunehmender Spielzeit brachte der jüngere B-Junioren-Jahrgang des FCM seine spielerische Klasse aber immer besser zur Geltung und bestimmte das Geschehen. Durch gute Kombinationen durch das Mittelfeld wurden erste gute Möglichkeiten herausgespielt, die gegen die konzentriert verteidigende Abwehrmannschaft der Germanen aber zunächst noch ungenutzt blieben.

Nach 11 Minuten gelang Carlos Krüger jedoch der Ausgleich. Die Magdeburger blieben am Drücker und erzielten nach 20 Minuten die Führung. Halberstadt blieb jedoch weiterhin über Konter gefählich und ging mit einem knappen Pausenrückstand in die Kabine. Nach Wiederanpfiff gelang es den Magdeburgern nach 12 Minuten das 1:3 zu erzielen. Die Halberstädter steckten jedoch nicht auf, boten den Magdeburgern mit viel Kampfgeist Paroli und setzten mit ihren Kontern bis zum Schlusspfiff der fairen Partie immer wieder Nadelstiche.

Am kommenden Samstag sind die B-Junioren zu Gast beim FC Grün-Weiß Piesteritz und wollen dort ihren ersten Saisonsieg verzeichnen.

 

Germania: Tschorn, Genschmar (Sauer), Eckert (Wiedenbein), Theile, Tunsch, Peters, Rust, Fleischer (Sobert), Bichtemann (Heine), Conrad (Rickes), Genschmar

Fußball B1 Ju. Saisonauftakt mit einem Punkt

(Patrick Kokott)

 

Nach einer langen Fußballpause geht es endlich wieder los.

 

Beide Mannschaften hatten spürbar Lust wieder auf dem Platz zu stehen und um Punkte zu kämpfen.

 

 

 

Auf beiden Seiten agierten die Spieler sehr diszipliniert und jeder wollte die taktischen Angaben vom Trainerteam umsetzen.

 

Besonders in der ersten Halbzeit ist uns das gut gelungen, wir hatten zahlreiche Möglichkeiten um den Führungstreffer zu erzielen. Dies wollte uns jedoch erst in der 40. Minute durch Jamie Liam Bichtemann gelingen.

 

Auf Grund von Unkonzentriertheiten und zu viel Hektik im Abschluss, gelang es uns nicht, weitere Tore zu erzielen.

 

Weißenfels war da effizienter und konnte sich durch den Ausgleichstreffer in der 61. Minute einen Punkt erkämpfen.

 

 

 

Vorlage:

 Flanke von Leon Eckert nach einer Kombination über Rechts 

 

Tor:Jamie Bichtemann 

 

Aufstellung: Tschorn, Genschmar (Wiedenbein), Eckert (Genschmar), Theile, Tunsch, Peters, Rust, Fleischer, Bichtemann, Sauer (Sobert), Conrad (Heine)

 

 

 

 

 

 

 

Fußball (Zwischen-)Stand

mehr lesen

B1 Junioren gewinnen mit 3:0 gegen Tus Magdeburg

Am letzten Spieltag setzten sich die B-Junioren souverän mit 3:0 durch. Von Beginn an hatten die Hausherren die Partie im Griff. TuS wurde lediglich mit einigen lang geschlagenen Bällen ab und zu gefährlich. Halberstadt kam im laufe der Partie immer besser ins Spiel, doch dauerte es 23 Minuten bevor Jonas Genschmar aus 8m Nahdistanz, präzise ins lange Eck verwandelt. In der 25. Min. setzte Brian Peters einen Kopfball knapp über die Querlatte, die größte Chance, das Ergebnis zu erhöhen. Der Gegner hatte keinen nennenswerten Chancen. In Halbzeit zwei traten die Germanen noch entschlossener, spielfreudiger und vor allem mutiger auf. TuS wurde regelrecht in der eigenen Hälfte eingeschnürt. Etliche Chancen wurden kreiert, jedoch fehlte es ein wenig an Präzision oder der gegnerische Torwart war zur Stelle. So in der 53. Min., als Brian Peters sich ins Offensivspiel einschaltet und knapp mit links am langen Eck vorbei schlenzt. Auch Moritz Mona fand in der 68. Min., nach sattem Abschluss mit links aus 12m, seinen Meister im Keeper. Fünf Min. später ließ er diesen, bei einem Foul-Strafstoß keine Chance und verwandelt souverän. Jetzt spielte nur noch die Germania. In der 74. Min. bediente Genschmar den eingewechselten Lenny Sobert, der den Ball aus 18m im rechten Eck unterbringen konnte. Die letzte Großchance hatte Mona in der 78. Min.. Nach schönem Solo und präzisem rechten Schuss parierte der Torhüter. Auch den Nachschuss mit links konnte dieser gerade so noch retten. Das sollte die letzte nennenswerte Aktion gewesen sein.

 

Trainer: Ein gerechter Sieg, vielleicht 2-3 Tore zu gering. Wir haben es in Halbzeit eins verpasst mutig und variabel zu spielen. Wir arbeiteten mit zu vielen hohen Bällen, vernachlässigten das Fussball spielen und waren in den Zweikämpfen meist nur zweiter Sieger. Das machten meine Jungs in der zweiten Halbzeit deutlich besser. Vieles von dem was wir ihnen mitgegeben haben wurde umgesetzt und brachte Erfolg. Eine kleine Idee mehr Struktur im Spiel wäre vielleicht noch zu wünschen, daran gilt es zu arbeiten.

 

Maletzke, Mona, Rust, Kölbl, Wohlmann, Peters, Hulsch, Sauer (Sobert 58. Min.), Hennicke, Genschmar, Fleischer (Schneider 65. Min.)

B1-Junioren beenden Hinrunde mit Auswärtssieg in Reppichau

Bei widrigen Wetterbedingungen und schwer zu bespielenden Platz begannen beide Seiten sehr verhalten und tasteten den Gegner ab. Schon nach wenigen Minuten erspielten sich die Gäste immer mehr Spielanteile und Chancen. Einen ersten Schuss setzte Marius Fleischer in der 6. Min. in Richtung gegnerisches Gehäuse. Auch in der 10. Min. war es wieder der agile Fleischer, der nach einem Freistoß von Rust den Abschluss zum Tor fand. In der 12. Min. war es dann Rust selbst, der nach Ballgewinn im Mittelfeld, nach einem beherzten Solo den Ball in die Maschen nagelte. In der 15. Min. war es Moritz Lehmann der per Direktabnahme aus 20m einfach drauf hielt, die Querlatte leider nur streifte. Ein Eckball war es dann, der für die nächste Gefahr im Reppichauer Strafraum sorgte. Abnehmer Peters konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Den daraus resultierenden Elfmeter konnte Mona leider nicht verwandeln. Die brachte die Heimelf wieder besser ins Spiel. Einen guten Konter konnte Kevin Schneider in größter Not noch zur Ecke retten. Zu diesem Zeitpunkt wäre der Ausgleich durchaus verdient gewesen. Die Gäste machten es in der 39. Min. besser, nach einem Schnittstellenball von Hulsch auf Bichtemann zog dieser direkt ab. Der Torhüter konnte diese Geschoss nicht festhalten, den Abpraller netzte Marius Fleischer clever ein. Zur zweiten Halbzeit erhöhte Halberstadt den Druck, die Abschlüsse waren aber zu ungenau. Einen Rückschlag gab es in der 59. Min.. Schneider konnte den ersten Schuss noch parieren, aber die Reppichauer waren in dieser Szene einfach gedankenschneller und verkürzten zum 1:2. Die Gäste schien dieser Gegentreffer nicht zu stören, im Gegenteil, jetzt wurden auch schöne Passstafetten vorgetragen und es wurde immer wieder für Abschlussaktionen in die Tiefe gespielt. Im laufe der zweiten Halbzeit wurde die Gangart der Heimelf robuster, oft kamen sie zu spät und wussten sich nur durch Fouls zu helfen. So war es auch ein Standard (Freistoß) von Silvio Rust, der geblockt wurde, aber Jamie Bichtemann vor die Füße sprang und dieser zum 1:3 einnetzen konnte (65. Min.). Aus einem Freistoß wurde auch das 1:4 kreiert. Ein Diagonalball von der Mittellinie von Kölbl auf Rust, der diesen scharf in den Strafraum brachte und Punktgenau Peters serviert. Dieser bedankt sich mit dem Kopf zum gleichzeitigen Endstand.

Trainer: Mein erster Dank geht an die Organisatoren auf Reppichaer Seite, die es ermöglicht haben, diese Spiel doch stattfinden zu lassen. Was die Bespielbarkeit des Nebenplatzes anging, war dies bestimmt nicht so einfach. Zum Spiel, ich glaube, dass wir der verdiente Sieger sind. Reppichau hatte in keiner Phase des Spiels wirklichen Zugriff auf die Partie. Selbst nach dem Anschlusstreffer fehlte mir die Entschlossenheit des Gastgebers. Was meine Mannschaft betrifft, war es eine gute Einstellung und vor allem Vorstellung. Man konnte sehen wie wir die spiele gestalten wollen. Dies auf den Platz zu bringen ist nicht immer ganz so einfach. Heute hat es zum größten teil gepasst. Es gibt aber sehr viele kleine Sachen, an denen wir noch arbeiten müssen. Jetzt begeben wir uns erst einmal unter das Hallendach, am Wochenende steht die Futsal Kreismeistervorrunde an. Auch in diesem Wettbewerb wollen wir angreifen. Ich wünsche auf diesem Weg allen Spielern, Eltern und allen dazugehörigen Unterstützern (Oma, Opa,….Freundin) eine besinnliche und frohe Weihnachtszeit.

B1- Junioren bezwingen Tabellenführer Piesteritz klar mit 4:0

Am vergangenen Samstag war der Tabellenführer der Verbandsliga B-Junioren aus Piesteritz zu Gast. Von der ersten Minute zeigten die Hausherren, dass dies ein hartes Stück Arbeit für die Gäste werden sollte. Bezeichnend war in den ersten 10 Minuten die Balleroberungen der Halberstädter. Der Gegner wurde nach Ballannahme sofort unter Druck gesetzt und nach Ballgewinn wurde extrem schnell umgeschaltet. Damit hatten die Gäste große Probleme und konnten sich oftmals nur durch Fouls retten. In der 10. Min. dann ein Freistoß aus 20m von Rust auf Peters. Der bedankte sich per Kopf zum 1:0. Halberstadt versuchte weiter mehr Spielanteile zu bekommen und bekam sie auch. In der 18. Min. war es wiederrum ein Freistoß, der die Heimelf jubeln ließ. Ein direkt getretener Freistoß von Lehmann landete unhaltbar in den Maschen. Jamie Bichtemann konnte in der 38. Min., auf halb linker Position, nur durch ein Foul gestoppt werden. Mona mit schön geschlenztem Ball in den Strafraum und Fleischer versenkt per Kopf zum 3:0. Trainer: 3:0 zur Halbzeit, ein gutes aber kein beruhigendes Ergebnis.

In der zweiten Halbzeit versuchte Piesteritz noch einmal alles, aber die Arbeit gegen den Ball klappte bei den Halberstädtern hervorragend, genauso wie die Arbeit mit Ball. Schnelles Kombinationsspiel oder Diagonalbälle hinter die Abwehr, beides war vorhanden und fast alles präzise gespielt. So auch in der 50. Min. Nach Kombination im Mittelfeld setzte Rust zum Solo an und dribbelte über 20m in den Strafraum, scheiterte zwar beim Abschluss, aber vor dem Tor bedankte sich wiederrum Fleischer. Dieser schürte seinen Doppelpack. In der 72. Min. konnte Kevin Schneider all sein können noch einmal unter Beweis stellen. Er behielt im 1 gg1 die Nerven und klärte zur Ecke. Die Hausherren hätten durchaus noch weiter erhöhen können, blieben jedoch trotz zahlreicher Chancen unbelohnt.

Trainer: Ein sehr gutes Spiel meiner Mannschaft. Unser Plan gegen den Ball zu arbeiten ist hervorragend aufgegangen und die Jungs haben es richtig gut gemacht. Wir haben den Gegner nicht ins Spiel kommen lassen und waren in den entscheidenen Situationen hellwach. In Halbzeit zwei hätten wir vielleicht noch das ein oder andere Tor machen müssen, aber das war nicht mehr die primäre Aufgabe. Wir wollten das Spiel einfach weiter kontrollieren und mit überlegten Zügen zum Abschluss kommen. Ballhaltezeiten in den eigenen Reihen wurden erhöht und die Passspiele wurden präziser. Der Abschluss war dann oft zu ungenau, aber alles in allem ein sehr gutes Ergebnis für uns.

 

Schneider, Wohlmann, Kölbl, Mona (62. Genschmar), Hennicke (62. Sobert ), Lehmann (51. Hulsch), Fleischer (66. Maletzke), Peters, Rust, Sauer, Bichtemann